Projekt 52: Sportlich! Sportlich!

ICH bin ja sowas von genervt von der WM. Von den Vuvuzelas. Von der Arroganz der Deutschen, die anscheinend schon felsenfest damit rechnen Weltmeister zu werden und sich wohl für die allerbesten Fußballmenschen halten. Genervt davon, dass die Gesprächsthemenauswahl auch Fußball beschränkt zu sein scheint und man im Fernsehen nur noch eines sieht: Leute die wie blöd einem Ball hinterher rennen.

DER SONNENFROSCH aber freut sich wie blöd. Er schaut sich fast jedes Spiel an, zumindest aber die der Deutschen. Und er jubelt und quakt und wenn er genug Luft für eine Vuvuzela hätte würde er auch tröten. Er sagt, das sei doch alles toll, WM und so, da kämen die Leute endlich mal zusammen und würden gemeinsam hinter einer Sache stehen. Man könnte endlich auch mal Stolz auf sein Land zulassen, ohne als Nazi beschimpft zu werden und und und. Außerdem sei Fußball doch total spannend! Die Tore und die verpassten Torchancen, die Elfmeter, die Fouls!  Er schwärmt von Public Viewing – zu dem ich ihm nicht lasse, weil ich Angst habe, er könnte zerquetscht werden. Er meint dort wäre die Atmosphäre bestimmt noch überwältigender (“Japp”, habe ich zu ihm gesagt, “so überwältigend, dass schon Leute bei der Hitze, dem Flüssigkeitsmangel und der Enge einfach umgekippt sind!”) und ist todunglücklich, dass er dort nicht hin darf. Deswegen sitzt er immer in eine Deutschlandfahne gehüllt auf dem Sofa und quakt sich dort die Seele aus dem Leib.

Der Point.

PS: Dieses Projekt pausiert für 6 Wochen. Ich habe keine Lust dem Frosch einen Platz in meinem Handgepäck freizuräumen und die Koffer sind voll und wiegen bereits jetzt zu viel. Verpasste Themen werden sobald es geht nachgeholt.

Projekt 52: Ein … steht im Walde

Ein kleiner Sonnenfrosch natürlich. Nicht direkt in einem wirklichen Wald, aber der war gerade nicht zur Hand und ich befinde mich momentan im Zustand “Keine Zeit für nichts, auch nicht, um einen Wald zu suchen!” …

Der Frosch hat auch im Miniaturwald die Sonne, die kurz zwischen den Regenwolken hindurch geblickt hat, genießen können.


Der Point.

Projekt 52: Zuckersüß

Dieses Bild gibt’s auch wieder mit einem Klick in groß zu betrachten, denn es gefällt mir eigentlich ganz gut ;) Denn ich habe das Thema getroffen. Und eigentlich sogar ziemlich cool, wie ich finde. :D Und ihr?

Und ich bin wieder up-to-date!!!

Der Point.

Projekt 52: Puppenkiste

Achtung, Achtung. Langweiliges Bild. xD Aber unterhaltsamer Text ^^

Frosch sitzt auf einer Kiste in der mal ne Puppe war. Aber nie meine. Der Karton wurde mir samt einem Haufen Bücher (die ich nie haben wollte bzw. teilweise schon hatte) ganz dreist in mein Zimmer gestellt. Story dahinter in Kurzfassung:

Oma ruft an: Du, brauchst du noch ein paar Bücher? Wir misten gerade die Wohnung von einem Freund aus und du liest doch so gerne, auch englisch!

Ich: Och ne, gerade nicht. Hab momentan echt nicht viel Zeit zum Lesen und selbst noch Bücher im Schrank stehen die ich noch nicht gelesen habe. Kein Interesse, aber danke trotzdem.

Oma: Nichts? Gar nichts? Wirklich nichts?

Ich: Ne, wirklich nicht. Wobei, ich beschäftige mich momentan vermehrt mit Fotografie. Also falls da was dabei ist würde ich da bisschen was nehmen. (Anmerkung: Mit “bisschen” meinte ich 2,3 maximal aber 5 Bücher.)

… Etwas später, ich bin gerade bei meinem Freund zu besuch, telefoniere mit meiner Mutter.

Mama: Du hast jetzt eine Kiste Bücher in deinem Zimmer stehen, wir konnten sie nicht aufhalten.

… Ich wieder zu Hause. Sehe nicht nur eine Kiste. Sondern eine Kiste (die Puppenkiste) und eine Wanne… RANDVOLL UND ÜBERVOLL MIT BÜCHERN. Oh Gott, na gut mal gucken, was mich interessierne könnte. Fotobücher die interessant sein können beiseite gelegt (ca. 8), andere Fotobücher (etliche) wieder zurück in die Wanne. War’s das? Aber nein. Da war noch ein ganzer Berg anderer Bücher. Diverse Romane, Bücher übers Angeln (wtf?) und Bücher über Whiskey (mit Bildern von Flaschen und Etiketten) ….. Oh man??? Und Herr der Ringe. Einmal eins mit allen drei Teilen (Tja, habe ich aber schon. Und wesentlich hübscher. Die Anniversary-Edition.) und dann noch einmal alle Bücher einzeln. WTF? Nicht genug, dass sie mir die Bücher, von denen ich ihr mal erzählt habe, dass ich sie mag, und folglich besitze, noch einmal schenkt, nein sie schenkt sie mir auch in doppelter Ausführung…….

Der Point.

Projekt 52: Reise in die Zukunft

Whoa, ich hänge total hinterher. Irgendwie läuft es mit diesem Projekt nicht wie es sollte, verliere hier langsam bisschen die Motivation. Einerseits weil mir die Themen schlichtweg nicht so liegen bzw mir dazu nichts wirkliches einfallen will und andererseits weil ich das Gefühl habe, bei diesem Projekt kommen bei mir nur Knips-Bilder und nichts wirklich ästhetisches bei raus. Vielleicht liegt das an der Figur die ich gewählt habe oder so. Aber die gefällt mir eigentlich, also ich bin sie nicht über. Trotzdem läufts gerade nicht so wie ich will.

Dennoch starte ich jetzt einfach mal eine Aufholjagd damit ich wieder auf dem aktuellen Stand bin. Die Bilder sind jetzt nicht so der Bringer, aber das ist mir gerade auch irgendwie egal :( Hoffentlich kommt meine Motivation bald wieder. ^^

Das Bild zeigt den Sonnenfrosch auf einer Uhr… und zwar den Fuß (=Reise) vor dem Zeiger. Sprich, der Frosch ist vor der Zeit (ist doch ganz offensichtlich, dass er vor der Zeit und nicht weit hinter der Zeit ist!!) also in der Zukunft (!!!) xD Das Ganze unterstütz durch die größer werdenden Ziffern.

Der Point.

Projekt 52: Sternzeichen

Vielleicht habe ich das Thema des Projektes diesmal ein bisschen verfehlt. Man muss nämlich ein bisschen um die Ecke denken… Von Sternzeichen zum Sternzeichen Zwilling zu “normalen” Zwillingen… und dann stellt sich die Frage: Welcher Mann…äh…Frosch, hätte nicht gerne einmal zwei Hello-Kitty-Zwillinge im schnuckeligen Erdbeerkostüm zum Vernaschen (sind doch Erdbeeren, oder nicht) spielen da? Als Gegenleistung müssen diese halt auf dem schönen Hut spazierengeführt werden, hihi :)

Auch wenn es das Thema wohl nicht so ganz getroffen hat, erfreue ich mich trotzdem an den akzeptablen Fotos (trotz üblen Rauschens!)

Der Point.

Projekt 52: Mutprobe

Der Sonnenfrosch hatte gestern auf der Fototour ein kleines Abenteuerchen… “Na, wie weit traust du dich an den Rand des Brückengeländers?” “Weiiiiiiiiit!” “Dann mach mal!” Und da schlich sich der kleine Frosch mutig heran – aber als er dann tief unter sich das dunkle Wasser sah, war selbst der Mut des Fröschlis erloschen und er ist mir zurück in die Kameratasche gesprungen. “Ich dachte du bist ein Frosch?” “Klar bin ich ein Frosch!” “Aber du hast Angst vor dem Wasser!” “Nur weil es so dunkel ist…da unten gibt’s bestimmt keine Sonne!”

Der Point.

Projekt 52: Flower Power

Ich hatte noch einige andere Bilder, aber die finde ich im Nachhinein sehr langweilig, weil irgendwie alle so etwas haben, und dieses hier, ist zwar nicht so super, aber ich finde es sehr lustig ^_^ Was sagt ihr dazu? Das Bild wird mit einem Klick vergrößert angezeigt.

(Der Sonnenfrosch dazu: Mensch, die Sonne schien zwar ganz wunderbar, aber der Wind hat mich dennoch ziemlich durchgerüttelt. Ich fiel sogar so manches mal vom Baum, so dass mir schließlich der Kopf dröhnte. Aber für diese duftende Schaukelpartie hat es sich sehr gelohnt!)

Der Point.