Plants vs. Zombies

Nach dem Beispiel von „Tower Defense“ hat PopCap „Pflanzen gegen Zombies“ ins Leben gerufen – ein absolut genialer Zeitvertreib bei dem man sein Gehirn vor Zombies beschützen muss.

Um seine Verteidigungslinie auszubauen kann man sich am Anfang eines jeden Levels des Abenteuermodus einige Pflanzen aussuchen. Diese Pflanzen haben ganz verschiedene Eigenschaften, die man für sich nutzen kann. Sonnenblumen sind beispielsweise besonders wichtig, denn in regelmäßigen Abständen geben sie Sonnen ab, welche sozusagen die Währung des Spiels ist: Jede weitere Pflanze kostet eine bestimmte Anzahl von Sonnen. Keine Sonnen, keine Verteidigung also.

Doch natürlich gibt es auch verschiedene Arten von Zombies – manche sind ganz leicht zu besiegen, andere haben leere Eimer zu einem Helm umfunktioniert, so dass sie nur schwer verletzt werden können. Da heißt es: Ausprobieren und die richtige Pflanze für die richtigen Gegner finden!

Mit jedem geschafften Level bekommt man eine weitere Pflanze. Zwischen den Leveln gibt es immer mal wieder kleine Minispiele wie zum Beispiel NussBowling. Alle 10 Level wird eine neue Welt freigeschaltet: Zu Anfang bewachst du deine Haustür, dann deinen Garten (rechts ist das Gartenlevel zu sehen) und schließlich dein Dach. Für deine Haustür und deinen Garten gibt es außerdem noch Versionen die du bei Nacht und sogar bei starkem Nebel spielen musst.

Später im Spiel bekommt man weitere Optionen freigeschaltet. Dann kann man sich zum Beispiel bei den verschiedensten Minispielen austoben (Schlittenfahrt, das letzte Gefecht usw. auch ein paar Spiele die man bereits aus dem Abenteuermodus kennt sind hier zu finden) oder Rätsel knacken (Vasenbrecher oder verkehrte Welt: Hier bist du der Zombie!).

Auch den Zen-Garten kannst du dann dein Eigen nennen. Hier kannst du Pflanzen züchten und dir Geld verdienen, denn wenn sie glücklich sind werfen sie dir Münzen ab. Im Laden kann man für die Pflanzen die verschiedensten Dinge wie Dünger, Pflanzenschutzmittel oder Musik kaufen. Weitere Pflanzen bekommt man im Spiel geschenkt, genauso wie Schokolade, die man an die Schnecke Stinki verfüttern kann, damit sie einem hilft die Münzen aufzusammeln.

Im Laden kann man außerdem noch weitere Gärtne für Nacht- und Wasserpflanzen oder den Baum der Weisheit kaufen. Er erzählt einem manchmal von lustigen Eastereggs die im Spiel versteckt sind. Für 80.000 Münzen lässt sich außerdem ein Extraplatz kaufen, mit dem man von nun an eine weitere Pflanze in die Level mitnehmen kann.

Ich bin begeistert :)

Wenn ihr das Spiel auch mal austesten wollt, könnt ihr euch hier die Demo runterladen. Es ist eine einstündige Demo, wenn man fleißig spielt kommt man in der Zeit bis zu den ersten Nachtleveln.

Der Point.

6 Gedanken zu „Plants vs. Zombies

  1. Wie bekomme ich meine Pflanzen denn glücklich? Bei mir sind sie immer nur kurz nach dem auswachsen mit dieser Aura umgeben? Sobald diese einmal verschwindet passiert nichts mehr =( Ich habe sie gedüngt, sie mit Musik bespielt und ihnen sogar Schoki gegeben. Aber nichts hat geholfen =( Habt ihr ein Tipp?

    Gruß

    • Hallo Felix, der goldene Schein hält immer nur für einen Tag. Das heißt du musst sie am nächsten Tag wieder neu gießen und bespaßen damit sie wieder leuchten für den Rest des Tages Münzen abwerfen.
      Oder klappt selbst das bei dir nicht?

      Liebe Grüße
      Der Point.

  2. Pingback: Rückblick und Ausblick und Feuerwerk « Nuss & Point

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s