Tatsächlich uneingeschränkt (part 2)

Endlich kann ich wieder telefonieren!

Schnell wird sich also die Frage stellen, wer mir denn endlich den Weg frei gemacht hat. Schnell kommt auch die Antwort, freudig und ein wenig stolz, aus meinem Mund: „Ich war’s!“
Tatsächlich musste ich es richten, nachdem es zwei Techniker(teams) auf Teufel-komm-raus nicht gebacken bekommen haben, unsere Leitung wieder ordentlich herzurichten.

Unser Vertriebspartner versuchte es als Erster, musste jedoch locker feststellen, dass da zunächst einmal nix zu machen sei. Schnell wurde also ein Elektrikerteam für den nächsten Tag bestellt und unserem Telefon schon einmal präventiv eine MSN zugewiesen, damit die Techniker gleich loslegen könnten.
Erst einmal also nicht weiter telefonieren.
Schon einmal im Vorhinein: Der Vertriebspartner ist als ein solcher ein zweifacher Heini.

Als ich nämlich nach vielen Überlegungen, wie das denn zu lösen sei, wieder nach unten ging, stellte ich plötzlich fest, dass da ein Kabel schlichtweg ausgesteckt worden war.
Das hatte er natürlich mit seiner grenzenlosen Kompetenz nicht in Erwägung gezogen. Ich musste also das Unmögliche tun: Ich steckte ein.
Und nach ein bisschen Herumtelefonieren konnte ich das Ding dann auch freischalten lassen. Endlich schien es also geschafft!
Doch traue nie einer allzu perfekt laufenden Verbindung: Ich konnte selbst zwar lustig telefonieren, aber nicht angerufen werden!

Also kamen eben die beiden Elektrospezialisten und prognostizierten nach langer Untersuchung voller bösartig wirkender Fachtermini die absolute Unfähigkeit dieses Haushaltes oder des Technikers, eine ISDN-Leitung einzurichten: Mensch, da würde doch definitiv was fehlen! Dass ich überhaupt teilweise telefonieren könne, sei ein Wunder!
Ich solle unbedingt eine ISDN-Telefonanlage erwerben, sonst würde NIX gehen.
Schon einmal im Vorhinein: Auch diese Spezialisten sind als solche Heinis.

Als ich nämlich nach vielen Überlegungen, wie das denn zu lösen sei, wieder nach unten ging und die vom Vertriebspartner eingerichtete MSN ein wenig zurechtschnippelte, konnte ich plötzlich wieder telefonieren, ohne besagte Anlage!
Ende der Geschichte.

Was bleibt zu sagen?
Gar nichts. Einfach gar nichts.
Könnt ihr das verstehen?

Die Nuss

7 Gedanken zu „Tatsächlich uneingeschränkt (part 2)

  1. Selbst ist der Mann! ;D

    Immer wieder verblüffend was die »Spezialisten« so (nicht) schaffen, der Laie aber mit ein bisschen Aufmerksamkeit selber wieder zum laufen bringt.

    Im Nachhinein ist sowas lustig, man kann einfach nur noch darüber lächeln.
    Aber so gesehen ist es schon traurig…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s