Okay, #1

Los geht es mit dem ersten Foto, das ich geknipst habe, Kritik ist sehr erwünscht.

Die Nuss

Advertisements

6 Gedanken zu „Okay, #1

  1. Nun gut, dann will ich mal. (:

    Die Idee an sich gefällt mir wirklich, auch dass das Bild sehr gekippt wirkt und du nicht „einfach“ was angeordnet hast und frontal geknipst hast. Dadurch sieht es so aus als würde alles kippen bzw. fallen.
    Jetzt kommt aber dass große aber:
    CDs finde ich persönlich schwierig. Also, die Rückseite. Sie reflektiert und spiegelt. Bei dir ist das zeigen der „falsche Seite“ pure Absicht und der Ansatz ist gar nicht mal so schlecht. Die Lampe allerdings stört wirklich, eben dadurch dass sie an ist. Aus wäre diese meiner bescheidenen Meinung nach schon wieder toll. ^^ Dieses klitzekleine Büschel Haare dass sich mit drauf geschlichen hat mag ich auch nicht, irritiert, wirkt fehl am Platz.
    Es ist auch leider nirgends wirklich scharf, ich glaube, hier hätte sich ein Stativ angeboten (oder die Kamera auf festen Untergrund stellen und per Selbstauslöser fotografieren). Das Foto hätte man ja später im Bearbeitungsprogramm kippen können. ;)
    Licht ist ungünstig, um es kurz zu sagen. Links ist es ZU hell wohingegen es nach rechts hin immer angenehmer wird.

    Herzlichen Glückwunsch wenn du bis hierher gelesen hast! ^^ Zusammengefasst lässt sich sagen: Die Ideen sind ganz offensichtlich da, nur spziell diese Umsetzung war nicht deine beste. Lass dich von meinem so scheinbar total negativen Kommentar keinesfalls entmutigen, jeder hat angefangen, ich fange selber an und mache Fehler (nicht zu knapp!). Und aus Fehlern lern man ja schließlich! Hier bewahrheiten sich die üblichen Sprüche wie: Übung macht den Meister oder Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. ;D

    P.S. Oh, jetzt noch DIE Frage überhaupt von mir: Was ist dass für ein Buch? *giggle*

    • Danke für dein ausführliches Feedback, liebe Moud. :)

      Kann deine Kritik auch gut nachvollziehen, habe nicht selten meine Probleme mit korrekter Belichtung, da passiert es schon mal, dass es eine ganze Kettenreaktion unglücklicher Einstellungen gibt. :P

      Bei dem Buch handelt es sich um „Die lange Reise des Jakob Stern“ von Rainer M. Schröder. Ist schon eine lange Zeit her, dass ich es gelesen habe, aber ich habe es gut in Erinnerung. :)

  2. Hallo, ^_^
    ich mag das Bild. Die Idee, die kuehlen Farben, die Reflexionen. Nur bei der Lampe schliesse ich mich Moud an, die ist etwas ZU hell. Ansonsten finde ich das Licht gelungen =) die obere rechte Ecke die schon nicht mehr den Tisch zeigt mag ich dagegen nicht so aberdie interessanten CD Seiten machen das wieder wett – ich finde diese Seite uebrigens ueberhaupt nicht falsch nur weil nichts aufgedruckt wurde sondern immer sehr schoen :D

    Der Point.

  3. ich finde die reflexionen der cds toll! :) so was mag ich. und musik mag ich auch, deswegen gefällt mir das thema. nur das bild an sich, also die komposition, finde ich noch etwas gewöhnlich. da fehlt noch das besondere etwas! ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s