Zwickmühle

Ich bin ab Montag in Paris! P a r i s. Kursfahrt.

Sprich einerseits: Viele wunderschöne Motive
Sprich andererseits: Viel Laufen, viele Unternehmungen, viele spontane Aktionen, viele geschickte Taschendiebe, wenig Verständnis für Fotografiebegeisterte Menschen, stattdessen Rumgehetze, Party, ein Hotel in dem ich meine Kamera nicht für eine Sekunde alleine lassen würde, ständige Aufmerksamkeitspflicht, viel Geschleppe…

DAS sieht sehr eindeutig aus. Aber trotzdem komme ich von der Frage nicht weg: Nehme ich die Kamera mit? Nach Frankreich? Paris? Versailles?

Das Argument „viele wunderschöne Motive“ wiegt so viel für mich… zumal meine kleine Digicam echt nicht so prickelnde Fotos macht. Aber kann ich es riskieren, dass ich eventuell permanent Angst um meine Kamera habe oder mir die Schulter nach einiger Zeit so schmerzt, dass ich weniger Freude an dem Trip haben werde? Dabei heißt es doch immer, man sollte seine Kamera IMMER dabei haben – und jetzt habe ich die Chance sie mit nach Paris zu nehmen und ich stecke total in der Zwickmühle.

Alle sagen „nein, nimm sie nicht mit“ aber die sind auch nicht solche Freaks xD Also bin ich gerade besonders auf die Meinung von eben solchen „Freaks“ gespannt.

Der Point.

6 Gedanken zu „Zwickmühle

  1. Ich hab mich das Gleiche letzte Woche auch gefragt. Für mich gings ja nach Malta und EIGENTLICH wollte ich meine DSLR dann auch mitnehmen.
    Letztendlich hab ich mich dagegen entschieden. Zum einen hatte ich auch „Angst“ um sie, denn Gequetsche, Menschenmassen inkl. potenzieller Diebe, Bootstouren und eben auch ein Hotel, das ich nicht kannte, waren nicht gerade die beste Basis. Und ich habe mich auch gefragt, wie sehr ich sie nutzen werde. Im Endeffekt war meine Einschätzung richtig und ich hätte kaum Zeit gefunden, sie richtig auszuspielen. Vielleicht ein oder zwei Mal, ja, da war ich dann auch etwas traurig, dass ich „nur“ die normale Knipse dabei hatte, aber ganz ehrlich, für die normalen Urlaubsschnappschüsse war die jetzt auch (wieder) ausreichend.
    Dafür hatte ich wenig zu schleppen, keine ständige Panik und auch mehr Zeit, einfach mal zu gucken und Erinnerungen mit Schnappschüssen festzuhalten statt auf der Jagd nach dem perfekten Foto vieles zu verpassen.
    Gut, ich bin wahrscheinlich kein so großer „Freak“ ;) wie du und du musst es eh selbst entscheiden, aber ich würds auch nicht unbedingt mitnehmen, vor allem wenn du die Möglichkeit hast, eine „weniger wertvolle“ Alternative für besondere Momente mitzunehmen.

  2. Deine Situation kann ich echt total gut verstehen – auch ohne entsprechende Kamera.
    Wirklich keine leichte Entscheidung – eben wegen der tollen Motive – aber ich glaube, ich würde sie lieber zu Hause lasse. Ich weiß zwar nicht, wie das alles so geplant ist und wie viel Zeit ihr dann immer so habt, aber meistens ist es ja doch so, dass man nicht wirklich die Zeit hat, um mal ordentlich zu fotografieren und man außerdem mit seiner Fotografiebegeisterung bei anderen auch eher auf Unverständnis trifft. Ansonsten könnte man sich ja mit ähnlich begeisterten Leuten zusammen tun, falls man mal die Freizeit hat, sodass man wirklich man vernünftig fotografiert, aber soetwas passiert ja doch nicht.
    Und dazu kommt dann noch das Geschleppe und die Angst um die Kamera, sodass ich sagen würde, dass sich das nicht wirklich lohnt.
    Schlussendlich musst du das eben doch selbst entscheiden ;)

    Du machst mich übrigens äußerst neidisch. Ich will auch nach Paris(!!!)

  3. Ich bin gerade etwas schockiert, dass Du Dir die Frage stellst, ob die DSLR mit muss oder nicht.. ich hätte erwartet: „Welches Objektiv kommt mit?“

    ;)

    Nein, ernsthaft. PARIS! Nicht nur die üblichen Sehenswürdigkeiten, nein, auch gerade die versteckten Gassen und heruntergekommenen Gegenden in Paris (und oh ja, die gibt es dort zuhauf) sind es wert, fotografiert zu werden.

    Wenn Du von Deiner kleinen Digicam jetzt begeistert wärst, dann, aber auch nur dann, würde ich diese Frage verstehen. Ich zB bin von meiner iPhone-Kamera so begeistert, dass ich die DSLR ab und an bewusst daheim lasse. Aber sobald ich ins Ausland fahre, kommt die DSLR mit. Auf jeden Fall. Ohne zu überlegen. Überleg doch mal, wie unglücklich Du sein würdest, wenn Du diese ganzen schönen Motive genau vor Deiner Nase hast und Du nix hast, um sie so abzulíchten, wie Du es gern hättest. Du wirst es bereuen! Gegen Taschendiebe hilft es, sich ein bissl Klebeband auf/um die Kamera zu kleben – so, als ob sie nur von dem Klebeband zusammengehalten wird.. dann sieht sie nicht so neu aus ;-) Je nachdem, wie das Wetter ist, kann man eine DSLR, wenn sie nicht so groß ist, auch gut unter einem Schal/Tuch verstecken.. Du hast sie doch eh um den Hals hängen – da ist sie relativ sicher.

    Ich mein.. P A R I S ! ! ! ! Als jemand, für den Fotografie zu einem seiner größten Hobbies gehört, wäre es eine Schande, nicht seine liebste Kamera dabei zu haben.

    Ich habe gesprochen. Amen.

  4. „Viel Laufen, viele Unternehmungen, viele spontane Aktionen, viele geschickte Taschendiebe, wenig Verständnis für Fotografiebegeisterte Menschen, stattdessen Rumgehetze, Party, ein Hotel in dem ich meine Kamera nicht für eine Sekunde alleine lassen würde, ständige Aufmerksamkeitspflicht, viel Geschleppe…“

    … übrigens alles verständlich, absolut. Aber: Wie oft bist Du schon in Paris? Klar, so weit weg ist das nicht, irgendwann könntest Du da mal einen entspannteren Trip hinmachen.. aber weißt Du, wann das sein wird? Weißt Du, was Dir nicht alles dazwischenkommen kann? Wenn die Chance da ist, nutze sie.

  5. ich befürchte, du bist schon wieder daheim. mein rat wäre gewesen: mitnehmen! ich hatte bei meinem urlaub ähnliche gedanken und hab sie mitgeschleppt und bin heilfroh darüber! hab mir davor einen crumpler fotorucksack gekauft und damit war das rumschleppen nur halb so problematisch. und wenn ich sie mal nicht dabei hatte hab ich mich die ganze zeit geärgert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s