Weisheit is gone (und so furchtbar war es gar nicht)

So.
Da ich es nun, zumindest halbwegs, hinter mir habe, kann ich ja nun umfassend darüber schreiben, vor allem, wenn mir sonst aktuell nicht viel ein-oder sagen wir es einmal gelinde, zufällt.
Gerade in dieser Hinsicht kommt mir meine Weisheitszahnentfernung nämlich nur allzu gelegen. Euch hoffentlich auch, schließlich erwarte ich mit diesem Post ganz frech, dass Ihr Interesse an Berichten aus meinem Leben habt. Wenn nicht, man ahnt es bereits, ab hier bitte aufhören zu lesen.

Es war eine unerwartete Sache, die ich nach Prognose, gleich spontan über mich ergehen lassen habe. Zunächst rechts beide raus, einige Zeit später links beide raus. Kann es auf diese Art auch nur empfehlen, da ich so stets eine Kauseite frei hatte.
Die Behandlung ist natürlich kein Wunschkonzert geworden, aber auch nichts Schmerzhaftes. Die Spritze piekste ein paar Mal, dann war Ruhe und neben einem Ruckeln nichts mehr zu spüren.
Die Betäubung hielt auch im Nachhinein noch für eine Weile. Das kann schon nervig sein (zumindest war sie das noch vorhin), weil man sich ein wenig fettwangig fühlt, ohne tatsächlich etwas dergleichen erkennen zu können. Also auch keine äußerlich sichtbaren Merkmale danach.
Lediglich etwas Blut muss man sehen können, was bei mir leider nicht so ganz zutrifft und damit das Schlimmste war, denn auch im Nachhinein kann es natürlich schon vorkommen, dass Blut austritt. Aber auch das habe ich in den Griff bekommen, gleiches gilt für die Schmerzen im Nachhinein, die sich mit Schmerztabletten für einige Zeit stets gut ausblenden ließen, bis es wieder von selbst gut war.

Joa, ist ein Entwarnungsbericht geworden, denn so gruselig, wie sich die Sache für mich angehört hatte, war sie tatsächlich gar nicht. Klar, vielleicht lag es lediglich am guten Arzt, aber ich denke schon, dass es auch sonst kein riesiges Drama wird.
Zudem vermisse ich weder die Kerle noch irgendeine Weisheit. Oder etwa doch? Schließlich habe ich mir die letzten beiden heute einpacken lassen.

Die Nuss

8 Gedanken zu „Weisheit is gone (und so furchtbar war es gar nicht)

  1. Da hast du ja richtig Glück gehabt – im Gegensatz zu mir^^
    Ich hatte auch noch der Betäubungsspritze noch Schmerzen und zudem einen kaputte Mundwinkel (Bericht gab es ja auch auf meinem Blog), wovon ich immernoch eine Narbe habe…
    Also schön war es nicht.

    • Habe deine Erfahrungen eben nachgelesen. Ist echt unglaublich, was du mitmachen musstest. Da fühl‘ ich mich mit meinen kleinen Beschwerden ja noch priveligiert. Doof, dass sowas bei einem Besuch beim scheinbaren Profi noch passieren muss.

      Die Nuss

      • Naja, ich habe es ja auch überstanden und jetzt so im Nachinein finde ich es auch gar nicht mehr so schlimm xD
        Ich habe es wohl langsam aber sicher verdrängt, wie schlimm das in der Situation für mich eigentlich war und dass ich zeitweise sogar dachte ich würde beim Zahnarzt noch auf’m Stuhl sterben…

  2. Moah, Weisheitszähne ist bei uns in der 11. bzw. 12. Klasse das Unwort schlechthin geworden. Jeder dritte war mal verschwunden und kam mit ein paar Zähnen weniger wieder. Und dann die ganzen Horrorgeschichten ^^
    Ich muss heute noch zum Zahnarzt, weil’s letzte Woche in der Region schon wieder gedrückt hat.
    Hoffentlich muss ich da nicht durch – egal wie gut man es überstehen kann.
    Ich hab nämlich das Problem nicht mit Blut sondern mit Spritzen *aaaah*
    Bei meiner Ma haben sie die übrigens erst rausgeholt, als sie 36 war.

    Dann kannst du jetzt ja beruhigt ins Studium starten, eh?
    Eigentlich müsste es ja jetzt losgehen, oder hab ich was verpasst?

    Lieben Gruß,
    miko

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s