Projekt Ausprobiert: Sehhilfe

Da ist es wieder: Wir versuchen unser Projekt „Ausprobiert“ wieder aufzugreifen. Es wird vielleicht nicht mehr ganz so regelmäßig sein, weil Schule und Studium viel Zeit fressen, aber wir geben uns Mühe. Das Projektthema war diesmal „Sehhilfe“ und was ist da (vorallem bei zwei Brillenschlangen) das offensichtlichste Motiv… ??

Hier kommt der Point!

Welches der beiden Bilder findet ihr besser? Ich konnte mich nicht entscheiden…

Hier kommt die Nuss!

Ein absolutes Spontanbild. Die Sonne lud förmlich dazu ein. Also Brille von der Nase und ab vor die Kamera. Ich hoffe, es gefällt Euch genauso gut wie mir.

Nuss & Point.

15 Gedanken zu „Projekt Ausprobiert: Sehhilfe

  1. Vom Point gefällt mir das erste Foto einen Tick besser. Da rahmt die Brille das Wort ‚Brillenwunder‘ irgendwie besser ein. Finde aber trotzdem beide Fotos sehr gelungen!

    Bei der Nuss muss ich sagen, dass der Schatten das Bild zwar ein schon etwas interessanter macht (als ohne), aber die Perspektive finde ich doch eher langweilig. Da hätte man mehr draus machen können.

    • Danke für dein Feedback!

      Sehr interessant, denn ich habe die eher unspektakuläre Perspektive in ihrer spontanen Art als sehr passend empfunden. Da bin ich jetzt erst recht gespannt, wie das die anderen Leser so empfinden werden. (Jetzt müsst Ihr aber unbedingt kommentieren!)

      Liebe Grüße
      Die Nuss

    • Scheinen alle für das erste Bild zu sein was Komposition angeht.. (und dafür die Farben auf dem zweiten Bild besser zu finden)

      Find ich interessant, allerdings finde ich den Bildaufbau vom zweiten auch sehr spannend.. hach ja :D

      Danke dir jedenfalls für das Lob!

      Der Point.

  2. Ich finde die Perspektive jetzt auch nicht so übermäßig spannend… aber ich glaube in einer anderen Perspektive wäre zu viel von diesem genialen Schatten verloren gegangen und vll noch ne blöde Wand drauf. Du hattest ja schon Probleme mit der Tischkante ^^

    Der Point.

  3. Vom Point gefällt mir das zweite deutlich besser! Padraice hat zwar Recht, dass beim ersten das Wort Brillenwunder besser „im Glas“ liegt, aber mich stört auf dem Bild, ehrlich gesagt, der Brillenschatten. Im zweiten sitzt die Brille auch richtig auf der Rundung der Seite (wie auf der Nase). Das mag vielleicht nur ein kleines Detail sein, macht es für mich aber im Ganzen stimmiger. Auch finde ich die Farben im zweiten angenehmer.

    Die Nuss muss ich leider enttäuschen. Das Bild hat für mich nicht wirklich was. Vielleicht hätte eine andere Perspektive, wie Padraice es vorschlägt, was gebracht. Aber eigentlich finde ich es nicht so dolle, sorry.

    Im Allgemeinen stimmt es zwar, dass man bei „Sehhilfe“ am ehesten an eine Brille denkt. Doch vielleicht hätte man auch in anderen Bahnen denken können?! Lupe, Fernglas, Spiegel, Taschenlampe, Brailleschrift…?

    Setzt ihr euch den zu jedem Thema mit mehreren Motiven auseinander oder gebt ihr euch mit einem zufrieden, mit dem ihr rumexperimentiert?

    Sorry, für die eher negativen Worte am Sonntagnachmittag :-/

    Liebe Grüße,
    miko

    • Hallo Miko,

      ich gebe zu, hier waren wir was das Motiv angeht nicht so wahnsinnig kreativ ;) Ich habe zwar auch für einen Moment an eine Lupe gedacht, aber da scheiterte es schon daran, dass wir keine im Haus haben. ;D Eine Brille ist als Brillenträger nun einmal recht offensichtlich.. und außerdem finde ich Brillen auch ganz hübsch.

      Wir fotografieren zu jedem Thema das was uns einfällt. Mal den ersten spontanen Gedanken, mal nach etwas Nachdenken um mehrere Ecken.

      Letztlich versuchen wir aber uns auf ein Foto, welches wir bloggen zu beschränken.

      Wir sprechen uns übrigens auch nicht ab, dass wir jetzt beide Brillen fotografiert haben war mehr oder weniger Zufall. Vielleicht gefällt dir unsere kreativere Umsetzung zum Thema Hoffnung ja besser ;D

      https://nussundpoint.wordpress.com/2010/06/19/projekt-ausprobiert-hoffnung/

      Und auch bei den Haushaltsgegenständen hat vor allem die Nuss eine tolle Idee gehabt:

      https://nussundpoint.wordpress.com/2010/06/11/projekt-ausprobiert-haushaltsgegenstand/

      Wir haben in unserer Themenliste (aus der wir dann Begriffe auslosen) von ganz klaren Themen bis zu abstrakten Begriffen alles vertreten. Dementsprechend sind auch mal mehr mal weniger offensichtliche Motive bei.

      Schade, dass euch das Foto der Nuss nicht so gefällt wie mir, ich finde den Schatten / Den Farbverlauf im Schatten der Gläser so cool :D

      Danke aber für deine kritische Auseinandersetzung mit den Fotos.

      Der Point.

    • Oftmals sind meine Bilder, obgleich sie teils sehr experimentell wirken, ziemlich spontan geschossen (also konzeptuell gesehen, bisschen Handarbeit steckt dann schon dahinter), denn manch wahnwitzige Idee hüpft mir einfach so über den Weg. Etwa bei dem verlinkten Bild mit Nudelholz.
      Hier ist es genauso geschehen, nur ohne großes Folgekonzept, eine optische Spielerei, die mir einfach gefallen hat.
      Unter dem Strich kann ich schon sagen, dass das gute alte Bauchgefühl tendenziell spannendere Ideen ausspuckt (wenn es denn mal richtig losgeht…).

      Und zu meinem Bild: Perspektivisch hätte sich sicher noch mehr rausholen lassen, aber den Bedarf, es so anzugehen habe ich nicht einen Moment lang verspürt. So passte es für mich einfach wie die Faust auf’s Auge.

      Liebe Sonntagsgrüße
      Die Nuss

  4. Zu den Bildern vom Point: Ich mag beide. Beide haben ihr für und wieder. Beim ersten mag ich, wie die Brille das Wort einrahmt, genauso dass das ganze ein bisschen schräg ist. Also, im Verhältniss zu dem Buch/Wort. Beim zweiten gefallen mir die eher wärmeren Farben, die Perspektive hier finde ich richtig gut! (: Hier finde ich auch, dass das Wort mehr zur Geltung kommt als beim ersten.

    Zum Bild der Nuss: An sich ist die Idee schon gut. Und die Schatten, also wie sie so „zerlaufen“ und damit auch die Farbe (wie der Point so passend gesagt hat) finde ich toll. :D Auch die Perspektive an sich finde ich dabei gar nicht so doof, was mich stört ist WIE die Schatten fallen. Sonne lässt sich schlecht beeinflussen, da muss man dann warten. ^^ Oder sich passend irgendwo hinstellen usw. Schwierig bei so einem Bild ist ja auch nicht selber einen Schatten zu werfen. Eine andere Perspektive wäre trotzdem interessant, einfach mal ein bisschen probieren. (:

    • Danke für dein wieder einmal sehr ausführliches Feedback, Moud. :)

      Interessant hier, dass du den Schattenverlauf nicht magst. Gerade dieser gefällt mir sehr gut, habe ja nicht einfach so ein spontanes Foto der Art gemacht, sondern war von diesem Resultat einfach überzeugt und das von oben bis unten.
      Da sehe ich aber mal, wie die Geschmäcker auseinanderdriften, vielleicht wird’s ja nächstes Mal wieder ein Treffer.

      Liebe Grüße
      Die Nuss

  5. lieber point, mir gefällt besonders die idee, auch im text das wort brille einzubauen. das zweite bild mag ich lieber. von der farbe, dem ausschnitt, der perspektive her! gefällt mir gut!

    liebe nuss, an deinem bild mag ich besonders den schatten, das gibt ihm irgendwie einen comic-mäßigen touch – schön das licht genutzt!

  6. ja klar. meine beste freundin und meine schwester geben sich für so was doch immer gerne her! ;) na ja, nicht ganz so oft wie ich gerne würde, aber besser als nichts…^^

    ich mag das erste foto am liebsten. da ist der winkel interessanter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s