W-LAN (Whut-LAN)

Also.
Ich bin an ’ner Uni, die bietet kostenlos W-LAN an. Ich hab‘ ein Notebook, das hat, Achtung, W-LAN. Was passt also gut zusammen? Ja, Uni und W-LAN.
Na ja, schön, wenn’s so einfach wäre!

Denn kaum hatte ich erste Startschwierigkeiten überwunden und zum ersten Mal außerhalb von Zuhause kabelfreie Internetluft schnuppern können, stieß ich beim zweiten Versuch schon wieder auf ’ne Mauer.
Kein Internetzugang. Von der Uni aus. Zuhause geht schon.
Ich will aber von der Uni!
Trotz.
Trotz.
Enttäuschung.
Niederlage, NICHT-einsehen-Wollen.
Wieder der Gang zum lokalen Technikspezi.

Ultrakompotent wurde dort erst einmal alles durchgecheckt, bevor es schließlich durchgecheckt wurde. Kurz: Es dauerte ein Weilchen. Aber der schier grenzenlos motivierte Arbeitseifer des Spezis beeindruckte und ermutigte mich.
Für jeden nun potentiellen Fall des Scheiterns kündigte er neue Möglichkeiten an.
Natürlich hoffte ich auf ein möglichst naheliegendes Glücken, ein HAHA gegenüber den Frustrationen der Vergangenheit, aber ja, so schnell sollte es auch wieder nicht gehen.

Während des Gesprächs wurde immer wieder Unmut gegenüber meiner Firewall „Zonealarm“ laut, die ja nicht wirklich taugen würde. Die aktuelle Windows Firewall sei durchgehend ausreichend und würde auch an den UNI-PCs verwendet. Vielleicht sei es sogar Zonealarm, das mir hier alles blockierte.
Quatsch, schließlich brachte ein Ausschalten auch keine Besserung.
Gegenargument: Zonealarm lässt sich nicht gerne ausschalten.
Soso.
Okay, dann eben deinstallieren. Schluchz.
Und…dann Neustart…ausprobieren…und…es klappt!
Harr, Harr!

Okay, jetzt aber zum Sinn dieses Eintrags: NUTZT KEIN ZONEALARM (sagt der Spezi)!
War das jetzt arg platt?
Egal, ich bin froh, dass ich nun von der Uni aus diesen Eintrag tippseln kann.
HAHA!

Die Nuss

12 Gedanken zu „W-LAN (Whut-LAN)

  1. *gni*gni*gni*gnihihihi*
    Windows. Firewall.
    Bin ich froh, dass ich mich mit solch‘ Gedöns nicht rumschlagen muss. :)

    Ich hätt‘ ja eher gedacht, dass du dich über’s schlechte WLAN muckieren willst. Das ist nämlich erfahrungsgemäß an Unis ganz furchtbar blöd. Zumindest bei uns ist es seeehr langsam, wenn man denn mal reinkommt.
    Da frage ich mich manchmal, was die eigentlich mit unseren ganzen Studiengebühren machen.

    Aber schön, dass jetzt alles funktioniert.
    Und du bist um eine Erfahrung reicher ;)

    Liebe Grüße,
    miko

    • Bist du so ein MAC-Student? *skeptisch beäug* :D
      Von denen haben wir auch einige. *nick*

      Nein, das W-LAN per se war dann flott genug. Das wäre es sonst noch gewesen: Von 0 auf…0,5. :P

      Liebe Grüße
      Die Nuss

      • Hmmm… skeptisch beäugen tust du mich?
        Also, ja… ich habe ein macbook. Bin also wohl eine „von denen“.
        Ich werd‘ aber recht ungern darauf reduziert und mac-Student hat mich noch keiner genannt. Find’s, ehrlich gesagt, sehr, sehr nervig, dass immer alle auf Apple rumhacken. Lasst die Leute doch in Frieden. Ich muck ja auch nicht auf, weil jemand ein Toschiba Notebook hat oder so. Ich bin ja nicht besser, weil ich so’n weißes Ding mit leuchtendem Apfel mit mir rumschleppe.
        Nur manchmal, da freue ich mich. Wenn ich sowas wie mit der Firewall lese. Weil, wie gesagt, damit muss ich mich nicht rumschlagen. Aber ist ja nicht so, dass bei Apple alles rund läuft. Macken und hier und da seine Probleme hat mein macbook auch.

        Liebe Grüße,
        miko

        • Da muss ich mich entschuldigen. So war es nämlich ganz und gar nicht gemeint.

          Mein Kommentar war nicht ernst gemeint, sondern eher ein Augenzwinkern zu einer Beobachtung, die ich eben gemacht habe.
          Ebenso wie meine Haltung zu Microsoft, mit dem ich ja augenscheinlich arbeite, eher ironischer Art ist. Wie oft gehen Witze schon auf das Konto von Mircosoft?

          Also bei weitem keine Reduzierung, allerhöchstens eine gespielte in diesem Rahmen. Weiter geht das auf gar keinen Fall und gehört auch nicht zu meiner Art mit Menschen mit MAC umzugehen.
          Dabei wusste ich nicht, dass ich damit ein dich angreifendes Klischee bediene und möchte mich deshalb dafür entschuldigen. Ich wusste tatsächlich nicht, dass Apple ein beliebtes Angriffsziel ist.

          Im Übrigen finde ich die „Leuchtbooks“ ganz und gar nicht unschick.

          Liebe Grüße
          Die Nuss

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s