Ich kenne „Scrubs“ zwar nicht

…finde den Protagonisten John Michael Dorian, oder werden wir mal genauer, seinen Darsteller Zach Braff, echt gar nicht übel.
Und ich glaube, wenn ich ihn nicht durch „Scrubs“ kenne, dann wohl nur durch seinen ersten eigenen Film „Garden State“.

Der ist nämlich richtig gut.
Okay, auch hier genauer: Er ist lustig, lebensecht, einfach nur schön.
Dabei klingt die Handlung ansich nicht ansprechend, sondern eher nach zu oft gesehen/gehört:
Junger Erwachsener muss zwangsläufig nach Hause zurückkehren, findet es dort erst doof, lernt dann jedoch, dass es dort mehr für ihn gibt, als er je außerhalb zu finden erhoffte.

Hier ist das Ganze allerdings auf eine Art präsentiert, die weder langweilig, noch unglaubwürdig abgedreht ist. Und dabei ist der Film ansich durchaus abgedreht. Wichtig ist aber: Er bleibt dabei immer lebensnah.
Ich konnte die Wandlung des Protagonisten nicht nur oberflächlich verstehen, sondern auch gefühlsmäßig nachvollziehen, so sehr war ich selbst von seinen Entdeckungen angetan.
Und wenn es ein Film schafft, den Zuschauer selbst so direkt mitzureißen, dann muss er einfach gut sein. In diesem Fall sogar sehr sehr gut.
Also guckt Euch das Ding an, ihr werdet es sicherlich nicht bereuen.

Die Nuss

Advertisements
Dieser Beitrag wurde getaggt mit . Setze ein Lesezeichen auf den Permanentlink.

3 Gedanken zu „Ich kenne „Scrubs“ zwar nicht

  1. Ich weiß nicht, vielleicht lag es daran, dass ich den Film auf Englisch geguckt und das zu dem Zeitpunkt auch noch nicht soooo gut verstanden hab, auf jeden Fall bin ich bei Garden State nicht über 30 Minuten hinaus gekommen.
    Nach deiner Empfehlung werde ich mich vielleicht noch einmal auf die deutsche Version einlassen. ;)

  2. Ohja, „Garden State“ ist toll und auch der Soundtrack lässt sich hören ;)
    Kennst du auch „The Last Kiss“ ist ebenfalls von/mit Zach Braff und wie ich finde, sehr sehenswert :)

    Wo du anscheinend gerade Zeit zum Filmegucken hast, empfehle ich dir einfach noch mal Adventureland und Remember Me. Gefallen dir vielleicht auch? ;)
    Ach, es gibt so viele schöne Filme, fernab vom Hollywood-Gedöns *-*

    Lieben Gruß,
    miko

    • Jap, der Soundtrack ist auch klasse. :)

      Von deinen Empfehlungen kenne ich nur „Remember Me“. Den fand‘ ich überraschend gut (jaja, Vorurteile wegen Pattinson-Hype, ich gesteh’s ja ;D), nur das Ende war mir dann doch zu fett aufgetragen.
      Aber das wird dann wohl auch Geschmackssache sein.

      Von Hollywood-Gedöns habe ich für’s Erste auch genug, da kommen mir deine Empfehlungen sehr gelegen. Werde ich mir mal näher ansehen. Danke dafür!

      Die Nuss

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s