Frühling!

looking down the tree

SOLCHE Blütenfotos sind für mich der Inbegriff von Frühling. Nicht die Krokusse oder so, sondern diese pinkweißen Blüten – ein ganzer Baum voll davon. Ich mags wie hier der Baum noch sehr gut zu erkennen ist, und das cremig-weiche Bokeh des 50mm Objektivs :) An dieser Stelle muss ich aber auch unbedingt mal in einem Vorher/Nachher Vergleich zeigen, was Lightroom so drauf hat! Denn obwohl ich das Blau des Himmels gerne mag, wirkt die bearbeitete Version auf mich viel angenehmer und verträumter :)

 

Der Point.

Advertisements

13 Gedanken zu „Frühling!

  1. wooow, die bearbeitete ist wirklich kein vergleich zum ‚original‘. sag mal – mit welchen lightroomparametern arbeitest du hauptsächlich?? ich hab heut mal wieder ein pic zum bearbeiten reingeladen und gar nichts vernünftiges dabei rausgebracht.

    • Also meistens drehe ich am Weißabgleich, so dass ich wärmere Farben bekomme. Und dann je nach Foto drehe ich an der Belichtung, am Schwarzanteil oder an den Reglern für Lichter und Tiefen. Dann benutze ich auch öfter ne Teiltönung für die Lichter und Schatten, also in diesem Fall glaube ich habe ich in die Lichter irgendwas Gelbliches gemischt. Und die Blüte habe ich separat über dieses Pinseltool nach geschärft und mit mehr „Klarheit“ versehen.
      Und sonst (aber nicht bei diesem Bild) bin ich auch noch ein Fan von Vignettierungen ^^
      Ich glaube demnächst zeige ich mag ein Vorher/Nachher und die dazu passenden Lightroomeinstellungen.. so ein bisschen Tutorial-like :)
      Du solltest echt ein bisschen mehr mit Lightroom rumprobieren. Das Gefühl dafür stellt sich schnell ein. Oder du saugst dir mal ein paar Presets und lässt sie über dein Bild laufen, guckst was dir besonders gut gefällt und schaust dann was für Einstellungen da vor genommen wurden. Das habe ich auch schon gemacht, so bekommt man ein besseres Gefühl, was jetzt bei welchem Ausgangsmaterial gut aussehen würde :)

      Der Point.

      • oooh ich verstehe. das teilweise nachschärfen klingt interessant und die teiltönungen. presets? davon hab ich noch nie gehört, das klingt interessant.
        jaaa – vorher-nachher und tutorial finde ich spitze (= also falls ich mal wieder mit meiner kamera rauskomme und ein paar naturbilder dabei rausschauen werd ich das glaub ich wirklich tun!

        • Presets, das sind so Voreinstellungen. Jemand hat quasi an den Reglern rumgespielt und diese Reglereinstellung gespeichert, so dass man sie wieder und wieder über ein Bild laufen lassen kann. Das hat natürlich ein paar Einschränkungen
          1. Nicht jedes Preset sieht auf jedem Bild gut aus
          2. Die Presets sind oft nicht optimal auf den Foto abgestimmt und damit es perfekt wird musst du selbst noch etwas ändern
          Aber ich finde, wenn man ein Preset findet, dass auf dem eigenen Foto gut aussieht und sich dann anguckt was an Einstellungen vorgenommen wurden, fällt es leichter sich zukünftig vorzustellen, was bei einem Foto jetzt passen würde.

          Der Point.

          • ja daran hab ich eigentlich auch gedacht. so wie ich das früher mit den quelltexten gemacht hab – einfach mal anschauen, was die gemacht haben, deren lays mir gefallen haben und mir daraus das gezogen, was ich haben wollte. danach sollte ich wohl echt mal suchen. dann ist es auch leichter, ein bisschen nachzujustieren als wenn man überhaupt von null anfängt und überhaupt kein gefühl dafür hat, wie die unterschiedlichen regler zusammenspielen und was sie für ein resultat ergeben.

  2. Gefällt mir sehr gut!
    Der Vorher-Nachher-Vergleich ist wirklich beeindruckend. Jetzt weiß ich endlich, waru mdeine Bilder so aussehen, wie sie aussehen :D Jetzt mal rein von der Färbung her gesehen^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s