Verwertung gefrorener Himbeeren

Eine Himbeertorte mag einem da vielleicht als erstes einfallen, mir steht der Sinn aber eher nach Dingen, die schneller gehen. Deswegen gibt es bei uns zur Zeit häufig folgendes:

Eine Himbeer-Quark-Speise. Sehr leicht zu machen, da man auf keine genauen Mengenangaben achten muss. Einfach so wie es gerade schmeckt! Die Grundzutaten wären

  • Gefrorene Himbeeren
  • Naturjoghurt
  • Mascarpone
  • Quark
  • Sahne
  • Zucker
  • Zitronensaft

Wobei wir es auch schon ohne Quark geschafft haben. Und einmal nur mit sehr wenig Mascarpone. Und einmal ohne Zitrone. Und es hat jedes Mal wunderbar geschmeckt. Folgendermaßen geht man vor: Sahne steif schlagen und in den Kühlschrank stellen. Jetzt Naturjoghurt, Mascarpone und Quark mixen. Nach Belieben Zucker und etwas Zitronensaft hinzugeben. Jetzt vorsichtig die Sahne unterheben. Dann nimmt man sich diverse Gläser zur Hand und beginnt abwechselt gefrorene Himbeeren und die Masse zu schichten. Dabei beginnt und endet man immer mit der Masse. Die Gläser werden jetzt für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank gestellt und dann kann ihr Inhalt verzehrt werden.

Noch einfacher und noch schneller:

Himbeermilch.

Es braucht nur:

  • Gefrorene Himbeeren
  • Milch
  • Vanillinzucker

Einfach eine Menge gefrorener Himbeeren in ein geeignetes Gefäß geben und ausreichend Milch darüber. Nach Belieben ein Päckchen Vanillinzucker und mit dem Pürierstab ordentlich rein. Ebenfalls in Gläser abfüllen.

Je nach dem, wenn ihr eher wenig Milch nehmt, kann man es auch Himbeereis nennen :D Extraklasse an heißen Tagen.

Besonders lecker:

Wenn von der Himbeer-Quark-Speise noch etwas Masse übrig geblieben ist, einen Löffel davon in das Glas mit Himbeermilch geben. Dieses dann noch mit zwei oder drei frischen Himbeeren dekorieren. Und dann nom nom nom!

Ich habe leider keine Bilder, denn es wurde alles schon aufgefuttert :)

Der Point.

5 Gedanken zu „Verwertung gefrorener Himbeeren

  1. Wie wäre es mit Himbeereis?
    Gefrorene Himbeeren Zuckern, mit Milch übergießen und mit einem Pürierstab pürieren. Sofort genießen… mmmh… frisch… cremig… lecker…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s