[9/365] People Photography

[9/365]Aus den EXIF: 50mm | f/1.8 | 1/200 | ISO 100

Heute hat es eine längere Regenpause und sogar ein Stückchen blauen Himmel gegeben. Also beschlossen eine Freundin und ich, in den Wald zu gehen und ein paar Fotos zu machen. Zwar hat sich der Himmel zu dem Zeitpunkt schon wieder zu gezogen, aber immerhin setzte der Regen erst am Nachmittag/Abend ein, so dass wir in Ruhe knipsen konnten. Na ja… mehr oder weniger in Ruhe, denn es war kalt! Und während ich in Jeans, Socken, Turnschuhen, T-Shirt, Pulli, Jacke und teilweise Handschuhen durch den Wald stampfen konnte, hatte besagte Freundin, die sich als Model bereit erklärt hatte, nur ein ärmelloses Kleid und Ballerinas an. Da wurde einem schon beim Anblick kalt… aber man muss ja Opfer bringen, nicht wahr? ;)

Jedenfalls möchte sie nicht, dass ich Bilder zeige, wo man sie erkennen kann, weshalb es nur gesichtslose Fotos zu sehen gibt (siehe unten). Eigentlich sehr schade, denn es sind auch viele gute mit Gesicht bei raus gesprungen (und das obwohl ich regelmäßig den Fokus verpatzt habe und Verwacklungsunschärfe zu erkennen ist…)
Aber es ist ja nicht nur schade, sondern auch sehr verständlich. Ich selbst habe lange Zeit überhaupt keine Fotos von mir im Internet gehabt (außer sicher etliche, die sich in SchülerVZ angesammelt haben. Ich konnte es nie nachprüfen, denn ich war nie dort angemeldet). Dadurch, dass ich dann aber angefangen habe auch Fotoideen, in die Menschen involviert sind, zu entwickeln musste ich eben auch mal einspringen. Denn nicht immer ist ein Model zur Hand, kann eine Idee so umsetzen wie ich sie gerne hätte oder ist bereit sein Gesicht im Internet zu zeigen. Ja…

Nun würde ich aber wirklich gerne mehr Menschen fotografieren. Andere, nicht nur mich. Ich würde gerne mit Jungs und Mädels arbeiten, die schon Erfahrungen haben. Oder, die wie ich am Erfahrungen sammeln sind. Die offen sind für Experimente. Mit denen man sich wohlfühlt und gut zusammen arbeiten kann. Idealerweise haben sie ähnliche Vorstellungen und Ansprüche an das Endergebnis, reißen mir aber nicht den Kopf ab, wenn nur eins von zwanzig Bildern gelungen ist, weil bei den anderen der Fokus nicht sitzt ;) Ich würde aber auch gern einfach Leute auf der Straße ansprechen, ein paar Worte mit ihnen wechseln, in fremde Geschichten eintauchen, den Moment mit einem Foto festhalten, um eine Erfahrung reicher weiter gehen.

Ich fürchte, für beide Arten der People Photography brauche ich noch eine Portion mehr Selbstbewusstsein, dann die richtigen Kontakte und eine Portion Glück, dass sich die Menschen fotografieren lassen und mit einer Veröffentlichung im Internet erlaubt sind. Vielleicht, finde ich ja all das irgendwann im Laufe des 365?

Denn mal ehrlich, auch wenn man hauptsächlich für sich selbst fotografiert, ist es doch echt frustrierend, wenn man Egebnisse die man mag, nicht teilen kann – und das Internet bietet nun mal das breiteste Publikum zum Teilen ;)

Hier noch die anderen Fotos:

take the other one and we can die together
fleetingfeeling the cold breezewhat now?it's all black and whitejust me and the trees

Der Point.

Advertisements

23 Gedanken zu „[9/365] People Photography

  1. Über die letzten Portraitfotografien (ich nenn‘ sie vereinfacht mal so) habe ich mich sehr gefreut und hier zeigt sich wieder wieso: Ich finde, du kannst das gut. :)

    Mein Favorit ist eindeutig das erste Foto – hier würde ich auch behaupten, dass die „Zensur“ zum Bild passt. Roter Apfel, Fokus auf den roten Lippen im Gesicht – prima. :)
    Foto Nr. 2 ist ebenfalls wunderbar und auch der Rest gefällt mir, abgesehen von Foto Nr. 4, dort ist mir das Grün zu aggressiv, und dem letzten Foto, welches mir zu kleinteilig/lose ist, heißt, mir keinen allzu festen Halt für’s Auge bietet.

    Die Nuss

    • Danke ^^

      Foto 1: Eigentlich liegt der Fokus ja auf dem Apfel….
      Letztes Foto: Und die Person die da mitten im Bild steht, ist kein Halt? :D
      Ich meine ich hatte diese Sache ja in meinem letzten Waldposting angesprochen, aber ich finde eine Person im Bild behebt dieses „Problem“ meistens fast auf der Stelle^^ Zumindest für mich ist das hier der Fall.

      Der Point.

      • Hm, bei mir nicht so, kann dabei auch nicht genau sagen, weshalb die Person hier nicht „hilft“. Vielleicht weil sie recht klein ist und der S/W-Effekt eher wenig Kontraste ermöglicht.

        Zu den Lippen: Ah, doof ausgedrückt, wie ich merke. Für mein Empfinden sind sie „Mitfokus“, beziehen sich auf den technischen Fokus, der klar auf dem Apfel liegt. Denn wenn ich zuerst auf den Apfel blicke, assoziiere ich ihn mit Geschmack, dann ist mein Blick auch schnell bei den Lippen. Die hängen dann mit dem Fokus zusammen und ergeben mit ihm eine schöne Verbindung.
        Hättest du nun das ganze Gesicht drin gehabt, hätte es sein können, dass die Lippen im Gesamtkontext dessen leichter untergegangen wären, so wäre die Verbindung zum Apfel vielleicht nicht so deutlich geworden.

        Die Nuss

  2. Deine Portraitsbilder sind immer wieder super. Ich persönlich finde es total schwierig Menschen (vorteilhaft) zu fotografieren und bin immer wieder erstaunt von deinen super Menschenfotos. :-)

  3. Du machst das wirklich gut! Besonders dafür, dass du in dem Bereich bisher nur wenig Erfahrung hast.
    Die Nuss hat da auch schon einige Dinge geschrieben, denen ich so zustimme. Das erste Bild sehe ich genauso. Da finde ich es richtig gut, dass nur die Lippen drauf sind. So ist auch nur das drauf, was für das Foto bzw. die Bildaussage relevant ist.
    Die restlichen Bilder gefallen mir auch sehr gut, bis auf das 4. Da stimem ich der Nuss ebenfalls zu.
    Beim letzten bin ich geteilter Meinung, einerseits ist das mit der im Person schon besser als nur so ein Waldbild, aber so 100%ig gelungen finde ich es trotzdem nicht. Irgendwie fehlt da trotzdem noch etwas an Kontrast zwischen Wald und Person. Wenn man es sich jetzt mal mit Farbe vorstellt, denke ich wäre der Kontrast grüner Wald und rotes Kleid sehr gut herausgekommen.

  4. Hey! ^^

    Wow, wieder unglaublich schöne Fotos und auch hier muss ich mich den anderen anschließen: die Nr.1 gefällt mir am besten. Es hat so etwas märchenhaftes, Schneewittchen-mäßiges. (Oder doch etwas von Twilight?)

    Bei Bild 4 ist mir das Grün auch etwas zu sehr ins Auge gestochen, dafür finde ich die Farben in Bild 3 wirklich schön warm. Und bei Bild 6 finde ich einfach die Pose toll + die roten Beeren, die ein kleiner aber toller Farbkontrast sind. Das letzte Bild hätte ich in Farbe wahrscheinlich auch besser gefunden.

    Liebe Grüße und auf bald,
    Iwa

  5. Sehr interessante und spannende Serie. Vor allem, weil der Betrachter durch den Verzicht auf das vollständige Gesicht zum beiläufgen Beobachter der Szene wird. Allerdings ist er nicht unerwünscht. Vielmehr wird ihm hier ein sehr persönlicher Einblick gezeigt. Toll.
    LG Michel

  6. Die ersten zwei und die letzten drei Bilder gefallen mir am besten. Da sieht es wirklich *geplant‘ zensiert aus. Schöne Komposition und es sieht nicht so aus, als würde etwas fehlen.

    Nummer 3 und 4 gefallen mir nicht so, da ist der Schnitt einfach zu hart, der Kopf fehlt hier richtig Und auch das grün im Vordergrund finde ich sehr unharmonisch.

    Trotzdem sehr schöne Idee; auch wenn es mich etwas an Twighlight erinnert.

    Btw, ist das F. von unserer Harztour? Sieht ein bisschen danach aus.

    Falls du mal ein Model brauchst und ich mich zufällig in der Nähe von dir aufhalte können wir mal nen Termin machen :) Mein Gesicht darfst du zeigen.

    • Hmn, mir fehlt der Kopf persönlich nicht – er war auch gar nicht auf den Fotos drauf ^^ Aber ich kann schon verstehen, dass man das so sehen kann. ^^

      Weiß gar nicht warum hier alle an Twilight denken :D WIr haben eher richtung Schneewittchen gedacht ^^

      Und japp das ist sie.

      Würde mich freuen, dauert ja aber noch mindestens 8 Monate :D

      Der Point.

  7. mein ganz persönlicher favorit ist das 2.ganz toll mit dem apfel im vordergrund. und die nachdenkliche pose des vorletzten gefällt mir auch ausgesprochen gut.
    ich freu mich übrigens total über dein 365-tage-projekt. so gibts ganz viel zu sehen hier (:

  8. mir geht es ungefähr genauso wie dir! :)

    ich mag das 1. von der bearbeitung nicht so ganz-bei dem anderen hast du so wundervolle herbsttöne gewählt!
    favorite ist das 5. bild!-dort passt einfach alles…diese sw-tönung ist auch einfach so toll! :)

  9. Geniale Fotos. Vor allem das zweite (also das erste nach dem Textbeitrag). Das letzte gefällt auch, wobei ich mich grade frage, wie das wohl mit Farbspielereien wirken würde (Modell farbig oder der Rest farbig und das Modell s/w).

    Aber kann es sein, dass bei der Originalgröße der Bilder ein ziemlich deutliches Bildrauschen auftritt und etwas weniger scharf sind? Ich habe mich etwas gewundert, weil die Bilder in der hier abgebildeten Größe unglaublich gut aussehen.

    • Hmmm..ich bin ja nicht so ein Color Key Fan :D

      Japp kann sein, das Rauschen, tippe ich, kommt aber größtenteils von der Bearbeitung dann… da habe ich teilweise die Belichtung einen Tick rauf gedreht. Und bzgl. der Schärfe habe ich ja erwähnt, dass ich da teilweise Probleme hatte ^^“

      Der Point.

    • Da sieht man mal, wie Geschmacksabhänig alles ist, weiter oben, fand jemand das dritte mit am schlechtesten :D Freut mich aber sehr, dass es von dir noch etwas mehr Beachtung erhält. Und ebenso, dich überhaupt mal wieder hier zu sehen!

      Der Point.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s