Gesetz der Serie: Bewegung (das einzig Beständige ist die Veränderung)

Mei! Die Umstände machen es einem wie mir nicht leicht. Schwieriges (wenn auch interessantes) Thema, lichtscheues (wenn auch atmosphärisches) Wetter, zeitnaschende (wenn auch lohnende) Uni. Deshalb dauerte es noch gut eine Woche, bis ich nach meinem letzten Versuch einen neuen wagte. Der schien aufgrund obiger Faktoren zunächst fast wieder zum Scheitern verurteilt, doch dann kamen endlich ein paar Ideen. Und weil ich mich aufgrund obiger Faktoren daraufhin entschlossen hatte, diese nur Daheim zu knipsen, musste ich ganz schön kreativ denken. Deshalb sind die Bilder abgesehen vom gemeinsamen Titelthema wohl auch weniger einheitlich geraten, hüpfen vom Aussehen her mal dort, mal da herum.

Whywherewhen

End of circle

Contemplation

Ah! Da wär‘ doch noch eine Gemeinsamkeit: Alle drei Fotos beinhalten Dinge, die meinen Alltag durchaus prägen. Wer Lust hat, kann ja mal raten!

Die Nuss

4 Gedanken zu „Gesetz der Serie: Bewegung (das einzig Beständige ist die Veränderung)

  1. Mir gefallen Deine Umsetzungen wirklich gut, vor allem die Kerzen finde ich von der Idee her sehr gut. Denn wir meinen ja immer, Bewegung bedeutet Schnelligkeit. Muss aber nicht sein, gell.
    Lieben Gruß
    moni

  2. Hmm dein Alttagsleben liebe Nuss könnte men evt dann ja so zusammenfassen:

    Du hast zeitplantechnisch viel Langeweile und kommst bei Strommangel und Kerzenschein nur zum Futtern von trocknen Keksen.

    Winke , winke
    KC

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s