[72/365] Nicht nur Objektivdeckel verschwinden gerne…

[72/365]Aus den EXIF: 50mm | f/1.8 | 1/60 | ISO 400

Vor ein paar Tagen habe ich mehr oder weniger verzweifelt nach dem…Befestigungsdings Kamera-Stativ gesucht. Und nach einer gefühlten Ewigkeit den Geistesblitz bekommen, dass sich das Teil in meiner Handtasche befindet. Und jetzt ist es wieder weg. Ich verstehe das nicht. Ich meine mich zu erinnern, das Ding an meiner Kamera angebracht zu haben … aber ich habe überhaupt keine Vorstellung davon, wann und warum ich es wieder abgenommen habe. Und es ist nicht in meiner Handtasche. Wo kann es sein?

Das Gute ist, dass einem auch andere Perspektiven in den Sinn kommen, wenn man nicht mit der Voraussetzung „Stativ“ an die Sache heran geht. Und so entstand dieses Foto.

Der Point.

Advertisements

20 Gedanken zu „[72/365] Nicht nur Objektivdeckel verschwinden gerne…

  1. Tolles Spiel mit den Formen. Nur der Tassenhenkel lenkt mich ein wenig ab. Könnte von mir aus auch weggestempelt werden.. muss aber nicht (hätte mehr gestört, wenn er über den Untertassenrand geragt hätte^^ ).

    • Jetzt hab ich noch vergessen was zum.. Stativding zu schreiben. Das von meinem alten Stativ verschwand endgültig, weshalb ich ein neues Stativ brauchte. Seitdem hab ich immer Panik, dass das Teil vom neuen Stativ auch verloren geht. Das Teil ist eigentlich immer an der Kamera. Außer, wenn ich unterwegs bin und Akku wechseln muss oder wenn ich den Rest vom Stativ nicht dabei habe und die Kamera irgendwo abstellen muss. Das war in Wien oft der Fall, weshalb ich in der U-Bahn ständig panisch in meinen Taschen gewühlt und es gesucht hab. Gott sei Dank fand ich es immer.^^

      • Irgendwie..ich mag das Ding nicht an der Kamera haben, wenn ich es nicht brauche (also länger nicht brauche. wenn ich weiß, in zehn minuten kommt wieder ein Stativ-Foto, lass ich es nach Möglichkeit dran)

        Aber puuh, dass du es immer gefunden hast! Ich kenne das panische Wühlen nur zu gut. v_V Da braucht nur einmal nicht etwas an seinem gewohnten Fleck sein und es bricht die Hölle los :D

        Der Point.

  2. Ja, das mit dem Befestigungsdingsbums fürs Stativ kenn ich, ging mir neuli´ch auch mal so. Ich dachte, es wäre in meiner Handtasche, da war es aber nicht. Dann dachte ich, ich habe es verloren und irgendwann festgestellt, dass es aus der Tascher heraus in den darunter stehenden Stiefel gefallen ist. Es besteht also Hoffnung, dass es irgendwo wieder auftaucht :)

    Mir gefällt das Foto auch, aber wolltest Du nicht mal wieder etwas Farbe ins Spiel bringen ;)

  3. mag ich. sehr grafisch, sehr puristisch. und warum soviele dinge so gern verschwinden ist mir auhc unklar. ich hoffe, du hast das befestigungsdings mittlerweile wieder gefunden (:

  4. das foto finde ich wirklich sehr interessant. das hat irgendwas. es ist total simpel und wirkt klasse.
    ein glück, dass du dieses stativ-dingens verlegt hast.
    mir geht das manchmal leider auch so. ich frage mich wirklich wo ich zwischendrin mit den gedanken bin. im einem moment hatte ich es noch und im nächsten… uhh… ich suche regelmäßig meinen haustürschlüssel, mein handy, meinen führerschein und objektivdeckel. ^^

    vielen lieben dank für dein lob zu meinem blogpost. angesichts dieser vorschläge musste ich einfach darüber schreiben.. ich konnte es nicht fassen, dass die das ernst meinen… :)

    dankeschön auch für dein lob wegen meinen polaroids. die ersten beiden finde ich eigentlich auch ganz okay, aber na ja… als es noch mehr licht gab und es wärmer war, wurden sie einfach mehr so, wie ich sie gerne haben würde. so viel zum winterlichen flair. ^^

  5. Das passiert mir einfach andauernd mit der Verschlusskappe von meinem Objektiv. Ätzig ohne Ende. Beim Fotografieren nehme ich es immer ganz in Gedanken ab und später muss ich sämtliche Taschen durchwühlen und die ganze Wohnung absuchen, um das blöde Teil wieder zu finden.

    • Bei den Kappen habe ich mir angewöhnt sie in der Jackentasche oder falls nicht vorhanden in der Hosentasche verschwinden zu lassen. Das ist greifbar genug für eine routinierte Bewegung. Wenn ich unterwegs bin, gibt es dementsprechend keine Probleme. Die gibt es aber zu Hause, wenn ich den Deckel einfach dort liegen lasse, wo ich mir die Kamera gegriffen habe +rolleyes+
      Aber immerhin kann er zu Hause nicht ganz verloren gehen.

      Der Point.

    • Zum einen über die Hängelampe und zum anderen über die Taschenlampe, die ich mit der Kamera in der Hand hielt und nach unten richtete – da die natürlichen Lichtverhältnisse mittlerweile erbärmlich sind, muss man sich irgendwie behelfen :D

      Der Point.

  6. Das Foto wirkt sehr edel, was wohl am Glanz, dem S/W und den beinahe schon vornehm plazierten Objekten liegt. Lediglich die weißen Körner in der Tasse und die darüber sichtbare „Kurve“/Spiegelung (?) stören etwas, da das Bild sonst sehr „aufgeräumt“ wirkt.

    Die Nuss

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s