[84/365] Weihnachtsmarkt

[84/365]Aus den EXIF: 50mm | f/1.8 | 1/200 | ISO 400

Zu meinem Plan, etwas weihnachtlichere Fotos zu machen gehörte auch ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt. Den ganzen Monat über hatte es mich nicht dort hin gezogen… wenig winterliches Wetter und die Tatsache, dass das ganze nicht auf meinem Weg lag und sich die Buden wohl ohnehin nicht lohnten (die letzten Jahre habe ich es immer wieder neu mit dem Schmalzgebäck dort versucht und es schmeckt einfach nicht gut da! Schon kalt, Puderzucker halb geschmolzen und dann angetrocknet, überhaupt nicht fluffig, sondern kleinhartschrumpelig… nur die Crêpes sind so wie sie sein sollen. Und teuer.) haben mich zusätzlich ferngehalten.
Aber ich fühlte mich ein wenig verpflichtet, denn Weihnachtsmarkt gehört auf jeden Fall dazu…. und die Vorstellung von Unmengen an Süßkram vor meiner Linse —-

christmas market 4
christmas market 2
—- wurde dadurch getrübt, dass ich mich sicherlich nicht trauen würde mal direkt zu fragen, ob ich die Produkte fotografieren darf. Tja. Und das zu tun gebietet wohl die Höflichkeit.

Also ging ich hin und hoffte einfach ein paar schöne „die Straße runter“ Fotos zu machen, als mir irgendso ein verrückter Kerl vor die Linse sprang oô

Ich versichete ihm, dass er nicht mit auf dem Bild war. Und nach einer kurzen Pause in der mein Gehirn wahnsinnig ratterte, fragte ich ihn, ob er das denn gewollt hätte. Ich war mir nicht wirklich sicher, ob ich wollte, dass er ja oder nein sagt. Einerseits reizte er mich als Motiv mal so nullkommanix und ich hatte auch wirklich keine Ahnung, ob ich ein anständiges Foto hätte abliefern können, andererseits war das die perfekte Vorlage für das Fremde-Menschen-Auf-Der-Straße-Fotografieren, was schon ewig irgendwo in meiner Foto-To-Do rumgeistert.
Was er daraufhin sagte, lieferte mir aber noch eine viel bessere Vorlage… er sagte nämlich, dass ich doch lieber die Bonbons fotografieren sollte, und zeigte auf die Bude neben der wir standen. Und da fragte ich den Budenbesitzer, ob ich das denn dürfe und er sagte ja *_*

christmas market 3christmas market 1

Über mein Glück total aufgeregt und gleichzeitig nervös, weil mir die beiden Herren jetzt auf die Finger schauten machte ich fix ein paar Fotos, die mehr schlecht als recht waren. Als ich vom 100mm aufs 50mm wechselte hab ich dann vergessen die Blende weiter zu öffnen und die ISO runter zu schrauben….

Jedenfalls war der Kerl, der mir vor die Linse gesprungen war, anscheinend auch ein Budenbesitzer und erteilte mir gleich eine Fotoerlaubnis für den Stand mit den Lebkuchenherzen. Also schnell hin und da auch noch ein paar Fotos mitgenommen (mit korrigierten Einstellungen).

christmas market 5

Die beiden sagten noch, der Weihnachtsmark sei noch bis zum 8. Januar geöffnet und wenn ein gutes Bild dabei wäre, solle ich das doch mal vorbei bringen. Das muss ich mir irgendwie nochmal überlegen. Was verstehen sie unter einem guten Bild? Will ich mir den Aufwand da hin zu gehen wirklich machen? Und Fotos drucken ist ja auch nicht billig… andererseits wäre es nur nett, ein kleines Foto vorbei zu bringen, wo sie mich so nett haben fotografieren lassen. Und vielleicht sind sie dann auch für andere Fotografen weiterhin offen, wovon andere und ich möglicherweise noch profitieren könnten. Man kann ja nie wissen, wie schnell sich eine „Ach, diese dreisten Fotografen – und was habe ich davon?“ Einstellung entwickelt :>

Hier jedenfalls noch ein paar Schwarz-Weiß-Fotos mit Vintage-Effekt:

christmas market b/w 1christmas market b/w 2christmas market b/w 3christmas market b/w 4

Der Point.

Advertisements

8 Gedanken zu „[84/365] Weihnachtsmarkt

  1. Ich bin immer total hingerissen von deinen Bildern!
    Gefallen mir allesamt sehr gut, besonders das mit den Lebkuchenherzen vor dem Fenster.
    Dein Vintage-Look sagt mir zwar weniger zu, aber ansonsten find ich deine Bearbeitung auch immer total gelungen, da würde mich mal ein kleiner Einblick interessieren.

    Außerdem werde dich ganz nostalgisch, wenn ich diese kleinen Schokoladen-Taler mit den Zuckerperlen sehe; die hat meine Oma uns früher immer zu Weihnachten geschenkt.

    Schönen Gruß
    und frohe Weihnachten
    Astrid

  2. Was du für ein Glück hast *__*
    Ich trau mich überhaupt nicht die Budenbesitzer anzusprechen und einfach so fotografieren finde ich irgendwie auch nicht in Ordnung. Da käme ich mir auch komisch vor, wenn ich kommentarlos Fotos machen würde und anschließend wieder abziehen würde. Hach ja…ich nehm mir das jetzt einfach mal für’s nächste Jahr bzw. den nächsten Jahrmarkt, auf dem ich schöne Motive entdecke, vor^^

    Deine Fotos finde ich alle sehr gelungen. Da würde ich ruhig mal ein paar Abzüge machen lassen und die vorbei bringen. Ist doch eine nette Geste und solange du die nicht in 30x20cm druckst, kosten so ein paar Abzüge auch nicht die Welt.

  3. Wow, das sind wundervolle Bilder :) Hast du ein Glück, dass du angesprochen wurdest. Sonst wäre dir das alles entgangen. Vielleicht hilft dir dieses Erlebnis ja auch weiter, nächstes Mal selbst die Initiative zu ergreifen. Du siehst ja: Es sind auch nur Menschen; und mehr als ein Nein brauchst du in der Regel nicht zu fürchten.
    Also: nur Mut!

    Ich glaube die letzten beiden Farbfotos gefallen mir am besten. Die Schärfentiefe ist ja der Hammer! Und diese weichen warmen Bokehs. <3

    Beim letzten Farbfoto ist es schade, dass das obere Herz ausm Bild geschnitten ist.

    Zur Vintagebearbeitung: Wenn du nicht gesagt hättest, dass es Vintage sein soll, hätte ich das nicht erkannt. Ehrlich gesagt verbinde ich mit Vintage auch nicht wirklich schwarz-weiß Bilder.
    Ob mir die Bearbeitung gefällt weiß ich noch nicht. Mir gefällt dir Komposition auf den Bildern jedenfalls schon mal gut.
    Alles andere können wir ja privat bequatschen ;)

    Frohe Weihnachten Pim :)

  4. da sind wirklich einige sehr gute dabei!..würde ein deiner stelle schon ein paar abzüge machen und denen schenken!..
    weiß ja nicht ob du das magst, aber vielleicht gefallen ihnen ja die bilder so sehr, dass du ihre produkte öfter fotografieren darfst-wenns so wäre, würde sich das bestimmt auch rumsprechen und du hättest evtl. die chance andere zu fotografieren.
    :)

    • Na ja, so ein Weihnachtsmarkt ist auch nur einmal im Jahr ;)
      Und wenn ich so viele Abzüge machen würde… mir ist auch bezüglich der Rechte nicht ganz wohl, da ich ungerne gleich alle möglichen Kontaktdaten weiter gebe.
      Aber es ist schon geplant jedem ein kleines Foto auszudrucken.
      Für mehr würde ich das Geld auch nicht ausgeben wollen. ^^

      Der Point.

  5. Pingback: Drei Monate und ein Blick zurück « Nuss & Point

  6. Du hast echt so viel Glück. Ich trau mich auch nie zu fragen, ob ich die Buden fotografieren darf und von weitem kriegt man natürlichkein gutes Foto.
    Und deine Fotos sind alle total gut gelungen. Die Schärfentiefe, die Farben, die leckeren Sachen :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s