[98/365] Der erste sonnige Tag seit ich weiß nicht wann

[98/365]Aus den EXIF: 18-55mm | f/3.5 | 1/125 | ISO 100

grassDie letzten Tage hatte es gestürmt wie nichts gutes. Regen, Regen, noch mehr Regen und viel Wind dazu. So viel von allem, dass ich kaum trocken irgendwo hin kam und in der Mittagspause oft Klamotten gewechselt habe. So viel, dass ich mit dem Fahrrad stellenweise kaum vom Fleck kam oder ein wenig zur Seite geschoben wurde.
Nein, es war nicht schön. Gar nicht.

Aber dann klarte es plötzlich auf. Der Himmel war strahlend blau ohne eine einzige Wolke. Es war zwar sehr kalt, doch ich war hochmotiviert. Als ich dann noch eine halbe Stunde eher von der Arbeit gehen durfte und somit um halb 3 im hellichten Tag, bei bestem Wetter meine Freizeit antrat, fuhr ich mit dem Fahrrad ein Stück aufs Moor und hielt bei den hübschen Pferden an :)

IMG_9787-BearbeitetSie waren sehr zutraulich, kamen gleich auf mich zu, ließen sich streicheln und blieben eine Weile obwohl es kein Futter von mir gab ;) Aber erstens hatte ich nichts dabei und zweitens weiß man ja auch nicht, ob die Besitzer das wollen, dass man den Tieren etwas gibt. Also habe ich nur genommen. Fotos. Viele.

Und für das Tagesfoto habe ich mit einem dicken Klecks Pferdeschnodder auf meiner Linse bezahlt…

Doch schon während ich fotografierte, begann sich der Himmel langsam wieder zu zu ziehen. Ich hatte Angst, dass es wieder anfangen würde zu regnen und beeilte mich ein bisschen.
horse 7 Fotografierte noch ein wenig die Wege, die Bäche, die Pfützen, die Bäume, die Sonnenstrahlen…

Die Fotos mögen nicht meine besten sein, aber ich mag sie sehr, allein schon, weil ich für sie endlich mal wieder etwas mehr getan habe, als um kurz vor Mitternacht eine Krimskramskiste zu durchwühlen.

Die Bearbeitung wäre an jedem anderen Tag vielleicht oder wahrscheinlich anders ausgefallen, aber wie ihr mittlerweile wisst, bin ich aktuell auf dem Analog-Trip und finde diesen Look total toll und auch passend zu den Fotos. Besonders bei dem folgenden Bild, kommt dieses Gewisse Feeling auf, obwohl es ansonsten nicht sehr gut ist:horse 5Es fing übrigens glücklicherweise nicht an zu regnen!

horse 6horse 4horse 3horse 2horse 1Ich weiß nicht warum, aber dieses Bild gefällt mir auch:

transmission towerUnd das ist mein Favorit unter den Nicht-Pferdebildern:

puddleAm Abend ging es übrigens als nachträgliche Weihnachtsfeier von der Arbeit aus in „Die Zweite Heimat“ – ein Theater, mit anschließendem Essen. Das Zwei-Mann-Theater war herrlich witzig, wir haben uns alle weggeschmissen vor Lachen und das Essen (suuuper leckere Tomatensuppe mit Feta, eine (zu vernachlässigende) Hauptspeise und einen absolut traumhaften Nachtisch aus Mascarponecreme mit Mango- und Himbeerpüree sowie geeisten Himbeeren (oder wie eine Kollegin dachte: Himbeer-Geist) und Sahneeeeee….) war wirklich bestens. Dafür, dass ich zu Beginn gar keine rechte Motivation hatte, hatte ich am Ende sehr viel Spaß :)

Der Point.

PS: Heute hat es wieder angefangen ordentlich zu schütten.

9 Gedanken zu „[98/365] Der erste sonnige Tag seit ich weiß nicht wann

  1. Das Projektfoto ist echt cool. Und die Geschichte dazu :D

    Alle anderen finde ich auch sehr schön. Und das mit der blauen Pfütze ist super! Ich lieb solche Spiegelungen.

  2. bei uns ist es auch seit ewigkeiten dunkel, dunkel, dunkel. vielleicht mal ne stunde sonne, aber das wars auch und die restliche zeit immer künstliches licht. und wenn dann mal schön war ich grade zufällig am vortag so lange unterwegs, dass ich am vormittag nicht aus dem bett komme und keine motivation hab etwas zu unternehmen. großer frust. die letzten 3 tage war ich quasi kaum vor der tür.

    deine fotos finde ich umso erhellender, ich mag viele davon. das tagesbild und auch das erste bunte unter den s/w find ich besonders heraushebenswert.

  3. Das „Hauptbild“ finde ich total klasse, ich liebe solche Nahaufnahmen ja. Hab ich bisher meist von Hunden gesehen, so ein Pferd macht sich da aber auch außerordentlich gut. Bei den Bildern Horse 2 bis 4 mag Deine Bearbeitung und die kleine blaue Pfütze am Schluss ist auch super.

    Und weil meine beste Freundin aus Jugendzeiten *hust* ein totaler Pferdenarr ist, werd ich die den Link hier gleich mal teilen müssen ;)

  4. Das Tagesfoto ist fantastisch! Lustig und irgendwie aber trotzdem künstlerisch wertvoll, aus meiner Sicht jedenfalls. ;)
    Das Bild mit den beiden Pferden, die die Köpfe zusammenstecken ist auch traumhaft – hätte ich gerne in voller Größe als Desktophintergrund *anmeld* :D

  5. Uiuiui. Ich hab ja immer so Phasen was Pferde angeht.
    Momentan bin ich wieder in der ‚Ich finde sie wirklich schön und spannend aufgebaut‘ Phase. Deswegen gefallen mir deine Bilder da auch sowohl vom Motiv, als auch von der Machart.
    Das Projektfoto finde ich sehr ansprechend mit dieser riesen Pferdenase.
    Die Bearbeitung der anderen Bilder entsprechen auch meinem Geschmack.
    Da bekommt richtig Lust, auch zur Pferdeweide zu gehen, auch wenn die bei mir um die Ecke keinen so tollen Ausblick hat.

  6. Das Tagesfoto ist genialst! Egal, was deine Linse dabei abbekommen hat :) Ich finde aber auch die s/w Fotos richtig klasse (ich hab das Gefühl, ich wiederhole mich ständig^^; )

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s