[119/365] Unerwarteter Schnee

[119/365]Aus den EXIF: 50mm | f/1.8 | 1/60 | ISO 200

Ich bin eine Person, die den Wecker etwa eine halbe Stunde eher stellt, als sie eigentlich aus dem Bett müsste. Das liegt zum einen daran, dass ich mich dann innerlich vorbereiten kann, gleich aus dem Bett zu müssen und zum anderen daran, dass ich Abends wirklich vorhabe mal eher aufzustehen, um den Morgen genießen zu können. Leider ist dieser Plan sobald der Wecker klingelt auf und davon.

Heute klingelte also der Wecker. Ich machte ihn aus. Drehte mich dann im Halbschlaf noch mal um und hörte dann meinen Vater von irgendwoher sagen „20cm Schnee! Schippen! Das kann ich nun gar nicht gebrauchen!“ und ich… ich saß wie von der Tarantel gestochen aufrecht im Bett, hatte mich dann in Windeseile fertig gemacht und verließ eine Stunde eher als gewohnt das Haus, denn ich dachte nur: Fotos!!

Ich bin kein großer Fan von Schnee. Er ist sehr hübsch anzusehen und ich kann auch meinen Spaß mit ihm haben. Aber so nach ner Woche darf er sich gerne verziehen, und zwar ohne Matsch zurück zu lassen. Denn eigentlich bin ich eher ein Sommer-Sonne-Kind. Aber ich war ja schon etwas traurig, keine winterlichen Fotos in meinem 365 Projekt zu haben… und diese Chance wollte ich nun auf jeden Fall nutzen! Bis zum Nachmittag warten? Vielleicht war nach der Arbeit schon wieder alles weg, das konnte ich nicht. Also jetzt, jetzt gleich.

Ich wollte ein Stück aufs Moor, vor allem weil es ohnehin in Richtung meiner Arbeitsstelle liegt, auf dem Weg dorthin begegnete mir mein Tagesfoto. Ich durfte aber auch feststellen, dass so hoch der Schnee gar nicht lag, und unter Zeitdruck fotografieren auch nicht so das Wahre ist. Zu dem hatte ich ständig DAS Foto vor Augen (alles weiß, nur einzelne dunkle Silhouetten von Zäunen oder Bäumen) und das gab es halt einfach nicht.

Was es stattdessen gab, seht ihr hier:

the first snow 1the first snow 2the first snow 3the first snow 4

Einen Zaun… leicht beschneite Blätter…

the first snow 5the first snow 6

Einen kleinen Bach… und etwas abstraktes…

the first snow 7

Einen schönen Weg mit einem schönen Baum… vielen Hundebesitzern samt Hunden. Manche laut, manche leise. Manche zurückhaltend neugierig, manche viel zu übermütig (also wenn mich, während ich konzentriert fotografiere, plötzlich ein ziemlich großer Hund anspringt/sich so auf die Hinterpfoten stellt, finde ich das nicht mehr lustig.. hab mich total erschrocken)

the first snow 8

Meine Schuhe im Schnee…

the first snow 9the first snow 10

Beeren mit Schneehut…

the first snow 11

Meine Mütze, die sich in den Ästen verfing als ich mich zum Fotografieren über den Zaun beugte.. es war sehr witzig, denn ich gedachte eigentlich nur mich vorsichtig zu befreien, um zu gucken, wo genau meine Mütze fest hing und wie das aussah, und hatte das perfekte Motiv vor Augen..

the first snow 12

Einen Zaun und sanfte Schneehügel…

Der Point.

8 Gedanken zu „[119/365] Unerwarteter Schnee

  1. Du hast Dich ja Schneefotomässig richtig ausgetobt! Wunderschöne Motive, vor allem die Zaunmütze!!!
    Ich warte jetzt schon so lange auf Schnee, da wird es wohl nichts mehr mit „unerwartet“. Vielleicht muss es diesmal auch ganz ohne gehen?
    Einen schönen Sonntag und lieben Gruß
    moni

  2. Ich musste soo lachen, als ich das mit dem Wecker-30-Minuten-eher gelesen habe – denn genauso geht es mir. Jeden Abend, jeden Morgen.

    Wunderbare Bilder – ich liebe Schnee, was gäbe ich dafür, wäre er hier :)

  3. Ich stell mir meinen Wecker auch immer früher, als ich eigentlich aufstehen muss, aber ich schaffe es nie so früh aufzustehen, um gleitzeitmäßig mal früher auf der Arbeit aufzutauchen, um dann auch füher Schluss machen zu können xD
    Denn ansonsten brignt mir das auch wenig, weil es ja noch dunkel ist und auch erst hell wird, wenn ich zur Arbeit fahren MUSS.

    Ich bin ganz begeistert von deinen Schneefotos!
    Und noch dazu fast ein bisschen neidisch auf den vielen Schnee. Hier hatten wir zwar auch Schnee, aber das war definitiv weniger. Morgens konnte ich natürlich noch nicht fotografieren und mittags, als ich Feierabend hatte, war der Großteil auch schon wieder weggeschmolzen…

  4. Das Foto von dem Weg mit dem Spaziergänger finde ich total schön, das Tagesfoto ist interessant und spannend und du hast einen guten Bildausschnitt gewählt. Das Foto mit deiner Mütze ist genial!
    Und ich bin so neidisch auf euren Schnee. Ich hoffe ja auf Schneefall diese Woche oder zumindest wieder einen zugefrorenen See. Dann muss ich mich nur noch aufraffen und mit der Kamera raus gehen^^

  5. Pingback: Nuss & Point

  6. da sind wieder einige sehr hübsche dabei. das mit der haube am zaun mag ich besonders gern. und die hagebutten. und ja, zumindest ein bisschen schnee hast du jetzt in deinem projekt. also wieder ein punkt gecheckt (:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s