[120/365] Glänzend

[120/365]Aus den EXIF: 50mm | f/7.1 | 10 | ISO 100

Mangels besserer Ideen habe ich mich mal wieder für was Abstraktes entschieden. Wer möchte raten? Es ist nicht so schwer wie letztes mal.

___

Ich glaube und hoffe, bezüglich der Aufstockung meiner Aufrüstung vernünftige Entscheidungen getroffen zu haben…

Erst will ich die Objektive, die ich schon länger im Blick hatte, kaufen. Ja genau die, und nicht die der L-Klasse, von denen ich mich kurzzeitig komplett blenden ließ (à la ein guter Body braucht nur die BESTEN Objektive)
Ausgeguckt habe ich mir da diese hier: Ein Telezoom 70-300mm von Tamron und ein 10-20mm Weitwinkel von Sigma

Warum gerade diese Objektive?

Das Tamron lernte ich im Adventskalender von Kwerfeldein kennen. Zuerst war ich vollauf begeistert davon. Dann kam die Skepsis: Das Objektiv ist mit ca. 320€ ziemlich günstig, ob da wirklich Qualität hinter steckt? Doch es scheint so. Alle Rezensionen, die ich in die Finger bekam, sagen, dass es für diese Preisklasse ein wirklich sehr gutes Objektiv ist. Dass es mehr bietet als alle anderen Objektive in diesem Brennweitenbereich – abgesehen vom L-Objektiv, welches aber auch gleich 1000€ kostet und außerdem auch schwerer ist. Mir scheint dieses Objektiv/Preisleistungsverhältnis angemessener, vor allem weil ich mich wohl nicht übermäßig häufig ihn Zoos oder in Vogel-Lauerstellung aufhalten werde. Etwas größere Offenblende braucht man zumindest Punkto Freistellung in diesem Bereich nicht (und man findet es auch nicht innerhalb dieser Preisklasse) also, auch hier kann man nicht meckern.

Das Sigma habe ich schon ausprobieren können. Es scheint so mit das beste Weitwinkel in diesem Brennweitenbereich und dieser Preisklasse zu sein. Und das trotz der ziemlich starken Verzeichnungen an den Rändern. Aber mal ehrlich: Gibt es in diesem Brennweitenbereich überhaupt ein Objektiv, dass diese nicht hat, und das ich mir leisten kann?
Sicher, wäre ein gutes Objektiv leichter zu finden, wenn ich eine Vollformatkamera hätte. Dann wären schon 14mm sehr weitwinklig. Aber die habe ich nicht. – Eine Frage war noch, warum das lichtschwächere Objektiv, wenn es noch eine Version mit durchgängiger Offenblende von f/3.5 gibt? Nun ja, ich dachte mir – Landschaften usw fotografiert man ja ohnehin eher weniger mit Offenblende, der Tiefenschärfe wegen. Mit dem Objektiv werde ich weniger Portraits schießen, wo ich exellentes Freistellen und ein weiches Bokeh brauche. Beim Fotografieren in Innenräumen (z.B. Kirchen) ist selbst f/3.5 nicht mehr lichtstark genug und man wird dann eh zum Stativ greifen. Und insgesamt war ich bei meinen Testfotos mit diesem Objektiv ja zufrieden. Ich denke damit werde ich einige nette Landschaftsaufnahmen (falls ich denn mal in hübsche Gegenden komme) und ansonsten tolle experimentelle Fotos machen. … Zur teureren Variante zu greifen würde sich einfach nicht lohnen. Vielleicht würde ich es mir noch einmal überlegen, wenn denn wenigstens diese mit einer Vollformat (die ich nicht habe und in naher Zukunft nicht haben werde..aber vielleicht…. irgendwann??) kompatibel wäre – aber so sind es beide nicht. Vielleicht auch besser, im Vollformat wären die Verzeichnungen sicher noch schlimmer/auffälliger.

Dazu hätte ich gerne ein handliches Stativ – als Tischstativ, für Makros, für Fotos aus der Froschperspektive, als Reisestativ… und habe mir da dieses „Multistativ“ von Cullmann vorgenommen. Als Einbein oder Dreibein zu verwenden, sehr niedrig, überall zu verstauen, klein, leicht aber schwer genug, um als Einbein zu taugen, trägt auch etwas schwerere Ausrüstung (schon mit oben genannten Sigma probiert und mit dem gleichen 100mm Makro, das ich habe, probieren lassen sowie in den Rezensionen gelesen, dass es auch 70-300mm Objektive mit macht) … klingt doch gut!

Und die 60D? Der Body, wegen dem ich in letzter Zeit so verwirrt war, was ist damit? Nun. Ich will vernünftig sein. Meine Kamera hat seit Donnerstag keine Fehler mehr gezeigt, zumindest keine die ich gesehen hätte. Vielleicht treten sie nur unter besonderen Aufnahmebedingungen auf. Gegenlicht. Oder sehr kurze Belichtungszeiten oder so… Situationen, die ich in meinen Testshots nicht genauso simulieren konnte. Aber so lange es mich nicht im meinem Alltagsgebrauch stört, erscheint es mir ein wenig unsinnig, mich auf eine neue Kamera zu stürzen… ich hatte ja selbst gesagt, dass ich mit der 450D noch total zufrieden bin und nichts neues brauche. Das sollte sich jetzt nicht innerhalb von einer Woche komplett geändert haben, wenn der Fehler doch nicht mal mehr sichtbar ist. Die Objektive wollte ich schon länger. Und sie bringen mich mindestens genauso fotografisch voran wie ein LCD-Display und schwenkbarer Monitor.. oder Moviefunktion. Und es wäre doch auch sehr schön, wenn ich all meine Objektive perfekt beherrschen würde, wenn dann die neue Kamera kommt.

Aber sie ist nicht aus dem Sinn… die Objektive möchte ich doch sehr bald haben. Und wenn ich dann danach genug Bedenkzeit hatte, kann es ja trotzdem innerhalb der nächsten Monate was mit der neuen Kamera werden. Wenn mein Kopf kühler ist. Oder sich herausstellt, dass meine 450D tatsächlich einen Schaden hat.

Wenn die neue Kamera da ist, brauche ich aber auch noch mehr als nur diese:
– Einen neuen Ersatzakku (und die sollen für diese Kamera ganz schön teuer sein!)
– Eine handliche Fototasche, die nicht nach einer aussieht, in die Kamera+Objektiv, noch ein Objektiv und Kleinkram reinpasst – für die kleineren Ausflüge (aktuell benutze ich da immer eine normale Handtasche, aber da kommt auch nur Body+Kit+50mm rein, nichts von den größeren und wenn man es sich genau überlegt, ist es wohl auch kein wirklich sicherer Transport, auch wenn noch nie etwas passiert ist
– Eventuell ein besseres Stativ mit 3-Wege-Dings statt Kugelkopf. Einer Schnellwechselplatte, die nicht übers Akkufach reicht. Eine, die sich leicht ab/an montieren lässt (falls ich mal wieder das kleine Stativ nutzen will) aber trotzdem fest sitzt. Eine, die sich möglichst nicht beim Befestigen an der Kamera dreht – gibt es sowas? Ich hätte es gerne, denn meine aktuelle Schnellwechselplatte hat an der Unterseite meiner 450D ganz schöne Spuren hinterlassen :(
– Vielleicht, wenn die Videofunktion mich sehr fesselt, brauche ich eine neuere, schnellere, größere SD-Speicherkarte…

Nun, das sind wieder sehr langfristige Planungen. Aber mir vorzustellen, dass der Body nicht weg ist, nur weil ich ihn jetzt nicht kaufe, und dass ich weiß, was sonst noch an Einkäufen mit einem neuen Body verbunden sind… es lässt mir das Ganze realistischer erscheinen. Nicht so weit in der Ferne, als dass ich es jetzt eilig zu mir holen müsste. Es gibt mir Zeit und Ruhe – und ich erhoffe mir, dass meine Gedankengänge zum Objektivkauf dadurch klarer sind, weniger überstürzt. Der Kauf bewusst vollzogen wird, nicht voreilig, so dass es mich nachher reut.

Ich komme mir schon ziemlich vernünftig zu sein, allein dadurch, dass ich etwas Abstand zur 60D nehme. Aber wenn ich daran denke, dass ich kurz davon bin 800€ (!!!!) auf einen Schlag auszugeben wird mir trotzdem ganz schwindelig… Da sieht man vielleicht auch, dass ich mich zwar leicht in Kamerakram verliere und mein Herz lauter als der Verstand zu schreien scheint, mir aber so ein Kauf (60D und dann am besten noch L-Objektive) nicht einfach so mir nichts dir nichts von der Hand ginge.
Es ist wohl auch besser so.

Der Point.

Advertisements

11 Gedanken zu „[120/365] Glänzend

  1. Hui, das war jetzt viel zu lesen, aber ich denke, dass deine Entscheidung die richtige ist. Der neue Body läuft ja nicht davon und so lange deiner in Ordnung und du soweit damit zufrieden bist, ist doch alles in Ordnung. Sowieso machen Objektive einen größeren Unterschied als Bodys und du wirst mit den neuen Objektiven am alten Body erstmal genug neue Möglichkeiten haben, an denen du dich austoeben kannst.
    Und falls deine Kamera dann doch noch den Geist aufgibt oder sie dir nicht mehr reicht, kannst du immernoch aufrüsten.

    Zum Foto: Ich tippe mal auf eine Waschtrommel. Das Foto finde ich sehr gut gelungen. Sieht interessant aus. Schön abstrakt.

    • Jah. Und wann das ist schau ich dann mal. Vielleicht sehr bald. Vielleicht noch sehr lange hin. Erst mal schön eins nach dem anderen :D

      Wäschetrommel stimmt, danke :)

      Der Point.

  2. Ich finde die schöne, saubere Waschmaschinentrommel auch pfiffig getroffen! ;o) Das gibt viel her für Bildbearbeitungen. Ich glaube, mit einem solchen Motiv werde ich auch mal „spielen“. Danke für die Inspiration!

    Wenn Du die 800 Euro hast und Dir damit eine Art Traum erfüllen kannst, gibt es nur eines: Mach es! Gleich Montag!

    • Japp, eine Wäschetrommel :D Ich wusste bis vorhin auch gar nicht, dass die doch halbwegs fotogen sein können.. Aber das ist halt der Vorteil von so ner Waschmaschine: Zumindest innen ist sie stets sauber :D Und glänzend. Und die unterschiedlichen Strukturen sind schon sehr interessant. Ich denke auch, dass ich mir noch ein paar solcher abstrakter Motive hier im Haus suchen muss falls ich zu faul und unkreativ für ein „richtiges“ Foto bin.

      Danke, dass du mich zu meinen Plänen ermutigst *_*
      Ich denke auch, dass ich das Geld dafür ruhig ausgeben „darf“ schließlich ist die Fotografie wirklich „meins“ :) Leicht fällt es mir trotzdem nicht :D

      Der Point.

  3. Dein Fotostar, die „Waschmaschine im Inneren“ hat sich ja fein rausgeputzt!!!
    Was die Objektive angeht, die wirkliche Freude kommt erst auf, wenn man die neuen Möglichkeiten sieht, die man „gekauft“ hat, gell. Deine Entscheidungen sind jedenfalls genau passend für Dich und deswegen auch goldrichtig!!!
    Einen schönen Sonntag
    moni

  4. Jaja, immer diese Entscheidungen… Ich kenn das und mache mir auch so meine Gedanken über neue Objektive und Zubehör.
    Das Tamron ist sicherlich der Preis/Leistungs Knaller und steht auch auf meiner „Wunschliste“. Das Sigma kenn ich nicht, aber guck dir vielleicht trotzdem mal das Tokina AF 11-16mm/2.8 als alternative an. Ist zwar teurer, aber man hört eigentlich nur gutes von diesem Objektiv.

    Ps: Dein 100er Makro ist was für eines? ;-)

    • Ich hab eben auf Traumflieger verglichen – dort kommt das Tokina auch insgesamt ein paar mehr Punkte. Allerdings: Naheinstellgrenze ist 30cm gegenüber 24cm von Sigma und vor allem für Nahaufnahmen/Experimentelles sind das doch wichtige 6cm, der Brennweitenbereich ist deutlich kleiner und es ist außerdem schwerer und länger. Auch nur für Crop-Kameras und dazu noch teurer.
      Warum mich die f/2.8 nicht so recht überzeugen, hab ich ja schon mit meiner Begründung warum ich mich gegen die lichtstärkere Sigma Variante entschieden habe, angedeutet. Zwar wäre eine so große Offenblende schon wieder ein ordentlicher Pluspunkt für Nahaufnahmen/Experimentelles aber so richtig überzeugen tut mich das nicht… Und was die Verzeichnung, Chromatische Abberation usw angeht, habe ich zu wenig Ahnung, um das effektiv vergleichen zu können.

      Mein 100mm Makro ist von Canon, dieses hier, ohne Bildstabilisator.

      Der Point.

  5. ein weitwinkel und ein telezoom sind auch die investitionen, die ich in der nächsten zeit irgendwann (naja, so in den nächsten 2 jahren :S) tätigen werde. bin schon sehr gespannt auf deine testberichte!!

    ich hab ein joby gorillapod stativ, das ist eigentlich auch ganz praktisch. irgendwann werd ich mir ein großes schweres kaufen, für spezielle fotos wie sternspuren o.ä. aber das ist jetzt nicht wahnsinnig akut.

    und meinen graufilter sollte ich endlich mal ausprobieren. und einen polfilter kaufen. was wieder blöd is, weil grade bei dem weiß ich dann nicht ob ich den besser fürs 50mm oder fürs kit kaufe. herrje.

  6. Oh man, so viele Gedanken, so viele Möglichkeiten, da merke ich mal wieder, was für eine Spielerei das bei mir ist mit der Fotografie. Ich hab mir ja gerade erst ein 60 mm Makro zusätzlich zum 18-55 mm Kit-Objektiv für die 550D geholt und ehrlich gesagt benutze ich es noch eher selten, ist mir einfach zuviel Fummelei. Aber wer weiß, vielleicht knie ich mich da irgendwann doch noch mehr rein, derweil staune ich bei anderen :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s