[148/365] Der frühe Vogel fängt den Wurm

[148/365]Aus den EXIF: 100mm | f/2.8 | 1/60 | ISO 100

Okay. So früh ist 7:00 Uhr auch wieder nicht. Aber für mich schon. Vor allem wenn es sich um einen Samstag handelt. Aber nachdem es gestern so eine Katastrophe war, wollte ich ich es heute noch einmal versuchen. Und da gutes Wetter nur für die Morgenstunden angesagt war, musste ich eben früh aus den Federn. Außerdem hatte ich Angst mich am Mittag nicht mehr aufraffen zu können. Letztlich blieb es zwar den ganzen Tag über trocken, ich bin aber trotzdem froh es so früh angepackt zu haben. Man fühlt sich sehr produktiv, wenn man am Morgen schon unterwegs war.

Ich verließ also so um etwa 7:40 Uhr das Haus, kam etwa um 8:00 Uhr bei meinem Ziel an und schoss etwa um 8:10 Uhr mein erstes Foto. Zwei Stunden blieb ich draußen. Hatte trotz meines frühen Aufbruchs keinen Wurm, keine besondere Lichtstimmung. Keine Pferde auf der Koppel und auch sonst nicht die Motive vor der Nase, die ich mir erträumt hatte. Hmpfn.

on the ground

Die beiden Fotos sind ganz offensichtlich mit dem Makro entstanden. Denn trotz zwei Stunden Wald und ausgiebigen Testen war ich mit den Ergebnissen die ich mit dem UWW und dem Tele produzierte irgendwie nicht ganz zufrieden. Da wurde es dann etwas experimenteller, um noch etwas daraus zu machen: Unfokussiertes und malerisch-verschwommenes Etwas

headache

painted

Hier noch jeweils ein UWW- und ein TeleFoto, die mir beide ganz gut gefallen:

and in the dark we are kissingyellow leaves and thorns

Und dieses kleine Rotkelchen begegnete mir auf dem Heimweg (und endlich habe ich mal ein richtig scharfes Foto mit dem Tele hinbekommen!):

robin

Der Point.

17 Gedanken zu „[148/365] Der frühe Vogel fängt den Wurm

  1. Also für das erste hat sich doch sogar der Regen des gestrigen Tages gelohnt ;-) Schöne Situation, tolle Farben und schöne Schärfe.
    Das zweite Bild gefällt mir fast noch besser. Weil es ein wenig mehr in der Andeutung bleibt und Platz schafft für eigene Interpretationen.
    LG Michel

  2. Hat sich gelohnt! Erstes und letztes Foto sind richtig richtig schön geworden – sehr herzeigbare Motive ausdrucksstark eingefangen. Foto Nr. 2 hat eine wunderbar unwirkliche Lichtstimmung und auch Nr. 4 wirkt auf eine interessante Weise magisch.

    Die Nuss

  3. Was für schöne Bilder. Ich komme leider viel, viel zu selten zum Kommentieren, aber ich gucke hier immer furchtbar gern rein und bestaune :) Besonders das zweite und das letzte Foto haben es mir angetan.

  4. Das erste Bild finde ich total schön, der Wassertropfen ist einfach zum Verlieben. Das zweite Bild hat irgendwie was ganz Verträumtes und Märchenhaftes, mir gefallen die warmen Farben auch sehr. Und das Rotkehlchen im letzten Foto hast du auch sehr, sehr gut getroffen. Gefällt mir echt gut, auch mit den rötlichen, unscharfen Zweigen im Hintergrund.

    Um 7 Uhr aufstehen und das auch noch am Wochenende – Kompliment! Das würde ich bei aller Liebe zur Fotografie echt nicht schaffen. Ok, vielleicht mal in einem langen Urlaub, wenn ich das Wochenende nicht zum nachholen von Schlaf brauche ;)

  5. also ich finde, dass sich die ausbeute trotz allem wirklich gelohnt hat. das erste foto ist der hammer und das zweite auch. echt bombastisch. weitwinkel mit blick in dem wald ist auch traumhaft schön. das telefoto mit den gelben blättern die sich vor dem grauen hintergrund abheben finde ich auch spitze und dass das rotkehlchen so scharf geworden ist – hut ab. eine großartige serie!

  6. Ich liebe dein Tagesfoto! Die Schärfe auf dem Tropfen sitzt perfekt! Dazu die tollen warmen Farben und die hübsche Spiegelung im Tropfen. Absolut genial!

    Beim zweiten bin ich auch ganz angetan von den warmen Farben und es hat auch einen interessanten Ausschnitt, den man so auch nicht oft sieht.

    Und dein Rotkehlchen ist auch super. Richtig knackescharf.

    Die anderen Foto sind nicht so mein Fall. Das mit dem Baum finde ich noch ganz interessant, weil es ganz toll zeigt, was mit dem UWW so möglich ist – du wirst ja nicht, wo wie es aussieht, auf den Baum geklettert sein^^

  7. Super!! Ich habe mir jetzt alle Fotos mehrmals hintereinander angeschaut und kann mich gar nicht so richtig entscheiden, welches denn nun mein Lieblingsfoto sein soll. Foto 1 und 2 sind beide großartig und das Rotkehlchen ist einfach zuuuu niedlich. Die winzigen Federn haben eine perfekte Schärfe und die Glanzlichter in dem Auge und auf dem Schnabel leuchten richtig. Eine tolle Serie. Ja, dein Ausflug hat sich gelohnt.
    LG von Rosie

  8. Pingback: [149/369] Morgenstund hat Gold im Mund « Nuss & Point

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s