Fünf Monate und ein Blick zurück

Nun. Es war ein sehr aufregender Monat in zweierlei Hinsicht.

Erstens: Meine beiden neuen Objektive, für die ich tief in die Tasche gegriffen habe. Ich konnte sie schon ein bisschen ausprobieren, aber ich habe sie bei weitem noch nicht ausgiebig genug genutzt. Das liegt wieder einmal daran, dass das 50mm halt so handlich ist und sich, an die Kamera gesteckt, bequem in der Handtasche zur Arbeit tragen lässt. Das Tele könnte ich so NICHT transportieren und auch das Weitwinkel nicht. Hach Mensch. Aber es wird schon noch kommen, denn ich freu mich so nen Keks über die zwei :)

Zweitens: Der hartnäckige Gedanke an eine neue Kamera. Ob. Und welche. Und wann. Es stehen sich so viele Gedanken gegenüber, seit Tagen findet in meinem Kopf sowas wie ein Ringkampf statt. Mal liegt einer am Boden, aber nie lang genug. Schnell wird sich wieder auf die Beine gekämpft und umso härter zurück geschlagen.
Kaufe ich eine Kamera vor den Urlaub, um zu versuchen, dort noch mehr aus meinen Bildern raus zu holen? Oder nach dem Urlaub, weil ich dann eventuell weniger beeinflusst bin. Kaufe ich überhaupt eine? Denn meine Kamera funktioniert ja noch prächtig. Wird es die 7D oder die 60D? Die 7D scheint auf den ersten Blick mehr Vorteile zu haben, allerdings hat die 60D ein paar Vorteile die ich sehr gewichtig finde und die 7D einige Nachteile, die auch nicht zu verachten sind (Gewicht, Größe, Preis zum Beispiel)…… es ist ein Hin und Her, das mich nicht loslässt und mich wirklich viele nerven kostet. Dann denke ich plötzlich: Du könntest auf einen Nachfolger der 7D warten und hoffen, dass diese einen Schwenkdisplay hat. (Aber wer weiß wann die kommt. Ob sie diese Verbesserung hat. Wie unglaublich teuer sie sein wird.) (Und überhaupt: Ist ein Schwenkdisplay wirklich so wichtig? Viele kommen scheinbar bestens ohne aus oder sehen es sogr als nachteilig.) (Aber Makros. Aber Selbstportraits.) Konter. Abwehr. Schlag. Hilfe. Schwitz!

Heraus kommt bei den Fotoergebnissen eine kleine Berg und Talfahrt. Die erste Runde finde ich eigentlich ziemlich gelungen. Dann hatte ich eine lange Phase der Motivationslosigkeit und Unkreativität… dabei kamen einige ziemlich langweilige Last-Minute Fotos heraus. Zum Schluss ging es mit dem kommenden Frühling wieder Bergauf.
Bei den Motiven auffällig sind die zahlreichen Vogelfotografien.

Meine Favoriten im Februar:

[127/365][152/365][133/365][148/365]

 

 

 

[128/365][149/365][151/365]Der Point.

Advertisements

4 Gedanken zu „Fünf Monate und ein Blick zurück

  1. Diese Talfahrt habe ich im letzten Jahr mitgemacht und bereue meine Entscheidung (Nikon D7000) bis heute keinen Augenblick. Das fehlende Schwenkdisplay vermisse ich nicht und die Bildqualität begeistert mich immer wieder auf’s neue.
    Ich hatte sie VOR dem Urlaub gekauft und auch gleich ausprobiert, denn ich wollte wissen, um wieviel besser meine Bilder jetzt sind. Es hatte sich gelohnt!
    Ich wünsche Dir jedenfalls viel Kurzweil bei der Entscheidungsfindung und eine gute Zeit.
    Lieben Gruß
    moni

    • So einfach ist es für mich nicht und ich will mir wirklich richtig sicher sein ^^ Zumindest will ich sie noch einmal mit geladenem Akku antesten. Die 7D nach Möglichkeit auch, wenn ich hier einen Laden finde, der sie noch anbietet (wurde heute mit „kriegen wir nicht mehr rein, Nachfrage ist wegen der 60D zu gering“ belegt… knn ich überhaupt nicht verstehen, im Internet geht die Tendenz eher Richtung 7D)

      Der Point.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s