[308/365] Reisetagebuch (13) Hopps – über die Mauer

[308/365]Aus den EXIF: Tele | 70mm | f/4.5 | 1/500s | ISO 320

Meine Halsschmerzen sind schon viel besser, so dass ich heute Abend zweimal zum Fotografieren raus bin. Einmal mit dem klapprigen Fahrrad, welches ich ungerne noch einmal besteigen würde, und einmal zu Fuß ganz fix. Wir waren um halb sieben gerade am Essen als ich sah, wie sich die Wolken verzogen und den Sonnenuntergang hervor schauen ließen. Blicke von der Uhr zum Standort, von wo ich die Fotos machen müsste hin und her. Spätestens um viertel nach sieben wäre es zappenduster, und schon um viertel vor sieben schon vorbei mit Sonnenuntergangsfotografie. Aber noch schnell die Tasche geschnappt und los. Leider stellte sich die Szene irgendwie nicht als HDR-tauglich heraus. Sah in der Bearbeitung alles eher aus wie Matsch, da ist es noch ärgerlicher, dass die Gegenlichtblende meines Weitwinkels beschlossen hat eine kleine Reise zu unternehmen. Wir wohnen hier ja mehr oder weniger „eingezäunt“ in einer Art „Wohnanlage“ – zumindest ist da eine recht hohe Mauer und dahinter Reisfelder und irgendwann kleine Häuser als Ausläufer eines kleinen Dorfes. Ich stand an dieser Mauer um über die Felder hinweg den Sonnenuntergang zu fotografieren, leider habe ich in meiner Hektik diesen noch zu erwischen die Gegenlichtblende wohl nicht richtig aufgeschraubt und – hopps – flog sie plötzlich über die Mauer. Morgen versuchen wir bei Tageslicht mit einer Gardinenstange eine Rettungsaktion zu starten, hoffentlich klappts :D So gibt’s jetzt erst mal Nicht-Sonnenuntergangfotos.

the day before harvest

Firyar hatte ja außerdem nach dem Alltag der Thais gefragt. Als Antwort fällt mir eigentlich nur ein, dass es hier natürlich genauso unterschiedlich ist wie in Deutschland oder jedem anderen Land ;)
Trotzdem werde ich im Laufe meiner Artikel hier versuchen ein paar Antworten zu geben die zufriedenstellender sind als diese hier – ein paar kleine Einblicke habt ihr ja schon z.B. durch den kurzen Bericht über unseren Tempelbesuch erhalten. Aber selbst der ist für viele nicht alltäglich, sondern eine Sache, die man vielleicht alle paar Wochen oder gar Monate mal macht. Trotzdem war zu bemerken, dass die Kinder, die dort waren auch mit dem Ablauf und mit den aufzusagenden Texten usw. sehr vertraut waren – letzteres wird sicherlich auch außerhalb der Tempelbesuche fleißig geübt.
Also wartet einfach darauf, dass kleine Alltagsgeschichten in meinen Artikeln nebenbei einfließen werden – jetzt auf einmal einen Artikel zu schreiben, der das alles möglichst umfassen soll, wäre ein unmögliches Unterfangen. Ein Anspruch, dem man nicht mal so eben gerecht werden kann, weshalb ich es auf diese Art und Weise auch gar nicht versuchen will ^^ Wenn’s aber zu meinem Tagesablauf, zu meinen Erlebnisse, zu meinen Bildern passt oder mir einfach gerade einfällt, wird es hier landen und euch hoffentlich einen halbwegs umfassenden Eindruck vom Leben hier geben.

4 Gedanken zu „[308/365] Reisetagebuch (13) Hopps – über die Mauer

  1. Ich find das schon gut, wie du das machst^^ Die zwei Fotos sind zwar vom fotografischen Aspekt her vielleicht nicht so spektakulär, aber ich find sie wahnsinnig interessant. Vor allem die Mischung von „normalen“ Bäumen und „Palmenbäumen“ (man entschuldige meine botanische Wissenslücke xD) ist irgendwie ein Blickfänger.

  2. Oh nein, wie blöd. Ich hoffe die Rettungsaktion ist geglückt?!

    Der Himmel ist auf diesen Fotos ziemlich käsig, aber davon abgesehen gefallen mir die Fotos. Besonders spektakulär sind sie zwar auch nicht, aber für uns Mitteleuropäer ist das schon eine ziemlich exotische Gegend und dadurch einfach total interessant.

  3. Oha, das klingt ja nervig! Schade, dass das Sonnenuntergagsfoto nichts geworden ist. Noch dazu so Pech mit der Sonnenblende zu haben ist natürlich doppelt ärgerlich.

    Ich finde dein Foto (das zweite) trotzdem sehr ansprechend. Finde deinen Reisebericht auch sehr spannend.

  4. Pingback: Ein ruhiger Abend | Nuss & Point

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s