[319/365] Reisetagebuch (24) Baan Bang Pakong – Ein Paradies

[319/365]Aus den EXIF: Joghurtbecher | 50mm | f/1.8 | 1/100s | ISO 800

Wir sind im Paradies gelandet!

Bang Pakong River 2
Bang Pakong River 3

Heute um 10 Uhr wurden unsere Koffer ins Auto geladen und wir sind los. Nach etwa zwei Stunden Fahrt war Essenspause am Fluss Bang Pakong angesagt. Es war total gemütlich dort unter Dach zu sitzen und neben einem prasselt der Regen in den Fluss. Nach einem Typisch-Thai gedeckten Tisch ging die Autofahrt noch ein Stückchen weiter. Durch Kokosnuss- und Shrimpsfarmen. Immer ums Eck, ganz verwinkelt, ganz abgelegen nach „Baan Bang Pakong“. Unser kleines Paradies.

Bang Pakong River 1

Es ist eine wunderschöne Anlage, die wir ganz für uns alleine hatten. Etwa fünf bis sechs Ferienhäuser, groß und klein, liegen hier, wenn die Flut kommt, direkt am Wasser. Vom Pool vor der Haustür aus könnte man quasi direkt reinhüpfen, nur sind die so schön, da will man eigentlich nie mehr raus. Die Häuser sind über einen Weg, der auf Stelzen verläuft zu erreichen. Unter einem Wasser, um einen herum Palmen und sobald es dunkel wird blinken über einem die vielen Glühwürmchen.

Baan Bang Pakong 2

Die Häuser an sich sind auch richtig schön. Hell, alt, modern. Mit umgebauten alten deutschen Radios, die sanfte Musik spielen und großen, weichen Betten. Draußen-Duschen und frei stehenden Badewannen, schöne Terassen, gemütliche Sofas und und und. Leider hat das alles natürlich auch seinen Preis ;)

Baan Bang Pakong 3Baan Bang Pakong 4

Nach ein bisschen Poolschwimmen im Regen, während am Horizont ein Gewitter aufzog – dessen Wolken mir durch die stets veränderten Lichtverhältnisse jedes Selbstportrait ruiniert haben – habe ich noch etwas beim Lesen entspannt und dann ging es in einem kleinen Häuschen im vorderen Bereich der Anlage Typisch-Thai essen. Anschließend gab es einen Typisch-Asiatischen Karaokeabend ^^ War sehr witzig und auch viel lockerer als Singstar, weil das Programm ohne Leistungsbewertung und Punkte vor sich hin dudelte ;) Allerdings hat es auch manchmal etwas gesponnen und den Text nicht an den richtigen Stellen eingeblendet.

Baan Bang Pakong 1

Wir sind dann noch einmal unter dem Nachthimmel – und in meinem Fall auch in Klamotten – in den Pool gehüpft und eine Runde geschwommen. jetzt muss ich hoffen, dass meine Reserveklamotten reichen oder alles schnell trocknet, aber diese Erfahrung konnte ich mir doch nun wirklich nicht nehmen lassen! Schnell noch unter die Dusche und gleich geht es ins Bettchen.

Morgen werde ich nur chillen, schwimmen und fotografieren ♥

5 Gedanken zu „[319/365] Reisetagebuch (24) Baan Bang Pakong – Ein Paradies

  1. Das sieht so schön aus und deine Beschreibung macht das Paradies wirklich perfekt.
    Die Nachtfotografien mit den Lichtern sind wirklich sehr stimmungsvoll. Richtig gut, besonders das Tagesfoto!
    Bei den Flussfotos muss ich allerdings sagen, dass ich die nicht so beeindruckend finde. Das sieht nach so einer unschönen braunen Suppe aus.
    Der Weg durch die Palmen sieht wunderschön aus, aber vom Foto her, finde ich es auch nicht so überragend.
    Was mir aber auch noch sehr gut gefällt, ist das alte Radio. So nostalgisch^^

  2. Pingback: Khon & Amphawa | Nuss & Point

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s