[346/365] Endlich wieder Motivation!

[346/365]Aus den EXIF: Joghurtbecher | 50mm | f/6.3 | 1/8s | ISO 1000 | Expanded

Ich sah aus dem Fenster. Die Sonne ging gerade unter. Orange-Rosa Himmel. Angestrahlte Wolken. Es sah wunderschön aus! Und ich hatte noch kein Tagesfoto. Also griff ich nach der Kamera, stieg auf mein Fensterbrett und stellte fest, dass die Häuser gegenüber meinem Foto nicht gut taten.

Und plötzlich war ich sooo motiviert. Schnell die Kamera in die Tasche, Objektive dazu. Alles rein da, ich wusste ja gar nicht was ich vor hatte. Und dann ging es auch schon los. Mit dem Fahrrad, um den Häusern zu entkommen. Und das Licht schwand…

Bei den Feldern angekommen war das schöne Rosa schon fast weg. Ich fotografierte ein paar Pferde..aber irgendwie war das alles nichts. Und dann stand ich vor den Apfelbäumen und versuchte mich an einem Selbstportrait. Zurück vorm Display entschloss ich mich spontan es mal mit Expanding zu versuchen. Also noch lauter Bilder da zu geknippst.

Und ja das Tagesfoto ist jetzt in Gimp zusammengebastelt. Nicht sehr, denn mir wurde es schnell zu aufwändig und kompliziert (sicher entdeckt ihr jetzt auch noch die ein oder andere Übergangs-Macke). Merke fürs nächste Mal (falls es eines gibt): So etwas am besten nicht mit dem Licht einer schnell-schnell untergehenden Sonne machen, sonst gibt’s am Ende auch noch Schwierigkeiten beim Anpassen der Helligkeitsunterschiede. Und: Falls die Füße mit aufs Schlussbild drauf sollen, wäre es gut, wenn sie auch im „Startfoto“ mit drin sind…  und ich sollte die einzelnen Bilder für den Arbeitsprozess nicht zu sehr verkleinern, wenn ich nicht sicher bin, dass ich wirklich viele zusammenbasteln werde. Sonst fällt das Endergebnis doch recht klein aus.

Auf dem Rückweg (mittlerweile war es schon richtig dunkel) schnell noch ein Straßen-Laternen-Foto, das ich auch ganz gut finde. Aber das Expanding-Experiment, muss natürlich zum Tagesfoto gekürt werden, so aus Prinzip ^^

street at night

Also richtig groß ist die Ausbeute jetzt nicht, aber es fühlt sich trotzdem richtig gut an! Nach so langer Zeit der „Notfallfotografie“ (auch wenn die Ergebnisse nicht zwingend katastrophal waren) war es sehr schön endlich auch mal wieder diese richtige Motivation, diesen Elan, diesen Wunsch und Drang zu fotografieren wieder zu spüren :)

Advertisements

9 Gedanken zu „[346/365] Endlich wieder Motivation!

  1. Ich mag beide Fotos sehr gerne. Nur was dieses Expanding nun genau ist, habe ich immernoch nicht gerafft?!
    Auf jeden Fall finde ich keinen Fehler.
    Stimmungsvoller finde ich btw. irgendwie das zweite Foto. Das sieht so schön idyllisch aus, auch mit dem noch blauen Himmel und den kleinen Wölkchen. Einfach schön halt^^

  2. hast du es endlich geschafft, dich dem expanding zu widmen (: klingt aber ziemlich aufwändig. naja, schön ist es auf jedenfall, obwohl mir rein von der ästhetik das laternenfoto trotzdem etwas mehr zusagt.

  3. Finde das zweite wirklich schöner. Schöne Bearbeitung, Kompo und Lichtverhältnisse.

    Mit dem Expanding kann ich immer noch nichts anfangen, tut mir Leid. Dann kann man doch gleich etwas weitwinkliger fotografieren? Dann kriegt man doch auch alles drauf, und hat später nicht die Mühe den ganzen Kram zusammenzusetzen und dabei noch mit den unterschiedlichen Lichtverhältnissen zu kämpfen.
    Sind das Dopplungen bei den Zweigen oben im Bild? Sieht auf jeden Fall nicht so schön aus. Das mit den Füßen hast du ja selber schon bemerkt ^^

    • Aber die Brennweite wirkt sich doch total auf die Wirkung der Tiefe, auf Proportionen..ggf auf Verzerrungen aus. Ein Bild, das mit 50mm aufgenommen und zusammen gesetzt wurde wirkt doch komplett anders als ein weitwinklig aufgenommenes Bild. Das sieht man hier nicht soo gut, weil nur recht wenig Bilder hinzugekommen sind, aber bei größeren Projekten fällt das sofort auf.
      Panoramen in weitwinklig und in zusammengesetzt wirken doch auch ganz anders ^^ Und Expanding ist halt wie ein Panorama – nur nicht nur zur Seite, sondern auch nach oben und unten ^^

      Ne sind glaube ich keine Dopplungen, sondern halt in der Bearbeitung verloren gegangene äste, nur die Blätter übrig geblieben xD

  4. Pingback: Ein Jahr und ein Blick zurück, Teil 1 « Nuss & Point

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s