[364/365] Nachthimmel

[364/365]Aus den EXIF: Makro | 100mm | f/3.5 | 0,3s | ISO 320

Kennt ihr das, wenn euch ein Foto gar nicht schlafen lässt? Ich hatte das heute Nacht.

Ich fuhr den Laptop runter, klappte ihn zu und wollte mich in die Federn kuscheln, als der Mond sich plötzlich etwas zwischen den Wolken hindurch schon. Ich hatte noch das Weitwinkel drauf, also fix Objektive gewechselt, Speicherkarte in die Kamera und das Fenster geöffnet. Wahrscheinlich habe ich mir durch diese Aktion viele, viele Mücken ins Zimmer geholt, aber das war es mir wert. Mit der kalt hereinströmenden Nachtluft im Gesicht machte ich mich frisch ans Werk den Mond zu fotografieren und als ich das Bild im Kasten hatte, war ich so aufgeregt. Fast hätte ich den Laptop wieder angeschmissen, um mich gleich an die Bearbeitung zu machen…

Ich entschloss mich dann aber dazu, doch lieber zu schlafen. Konnte ich einfach nicht. Wahrscheinlich trug das Gesumme der Mücken und die kalten Füße auch dazu bei, aber vor allem ließ mich der Gedanke an dieses soeben gemachte Foto einfach nicht mehr los. Irgendwann ging es dann doch und als ich heute morgen aufwachte, war auch die Faulheit schon wieder da und das Foto blieb eine ganze Weile erstmal auf der Speicherkarte.

Vielleicht war es gut, dass ich noch so lange gewartet hatte, denn als das Foto in Lightroom importiert war, war ich irgendwie total enttäuscht. Auf dem Kameradisplay sah es sooo viel besser aus. Wahrscheinlich wäre es extrem frustrierend gewesen, direkt im Hochgefühl so mit der Wahrheit konfrontiert zu werden, so sage ich mir einfach, dass es zwar schade ist, dass das Foto nicht so umwerfen ist wie gedacht, aber es ja trotzdem ganz nett aussieht.

11 Gedanken zu „[364/365] Nachthimmel

  1. Also ich finde es besser als nur „ganz nett“! :D Ziemlich genial sogar, mit den Farben, den vielen Wolken und dann der Mond… Vor allem, das die Wolken, je mehr es zum Mond hingeht heller und etwas durchlässiger werden, gefällt mir richtig gut.

  2. Oh ja, das kenne ich. Ging mir ganz ähnlich Anfang August, kurz nach dem Vollmond an einem Samstag morgens um 6. Ich konnte allerdings nicht warten, habs gleich bearbeitet und in FB geteilt :)

    Ich mag Dein Mondbild. Er ist so schön in die Wolkenmassen eingebettet und ich mag das Licht, den Kontrast von orange und blau. Bin schon gespannt auf morgen. Finale.

  3. Auch mir ist die Situation nicht unbekannt. Hin und wieder lassen mich auch die am Morgen zu entdeckenden Bilder nicht schlafen. Und dann kann man auch früher los…
    Dein Mondbild paßt dazu hervorragend. Die Wolken reißen gerade ein wenig aus. Schaffen Helligkeit, künden einen tollen Morgen an.
    LG Michel

  4. also mir gefällt es ausgesprochen gut. den mond liebe ich einfach und ich hoffe, dass mir irgendwann acuh wieder mehr zeit bleibt, mich diesen fotografischen themen zu widmen, die schon so lange auf der to do list stehen.

  5. Pingback: Ein Jahr und ein Blick zurück, Teil 1 « Nuss & Point

  6. Hui! Ich weiß zwar nicht, wie das Original aussah, aber das Endprodukt gefällt mir wirklich gut. Finde es wahrlich toll geworden. Die Stimmung und die Farben. *_*

  7. Pingback: [69/365] Der Mond | Nuss & Point

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s