Foto-Traum

Nein, ich war leider noch nicht wieder fotografieren. Asche auf mein Haupt, aber zur Zeit ist es einfach zu stressig. Aber sobald die kommende Woche vorbei ist, habe ich Semesterferien, und glaubt mir Leute, da werde ich richtig reinhauen :D Mein halber Kurs ist nämlich in Thailand und ich muss mich dringend ablenken und außerdem ebenfalls was vorzuweisen haben ;) Große Pläne, große Pläne. Mal gucken was davon klappt! Für heute kommt erstmal eine kleine Traumgeschichte. Ich hatte ja schon einmal von meinen Träumen berichtet, die sich irgendwie um die Fotografie drehen. Davon hatte ich letztens wieder einen und weil ich das total interessant finde, muss ich das mal wieder hier festhalten ^^

Diesmal ging es darum, dass ich irgendwelche interessanten Dinge fotografieren wollte, ich weiß nicht mehr genau was es war, aber ich denke Wasserpflanzen o.ä. denn die Traumlocation war eine Art Tümpel. Mal klar wie ein Swimming-Pool, mal naturtrüb… aber das tat nichts zur Sache. Wichtig waren eher die schwimmenden Platten, aus Schaumstoff oder ähnlichem. Ich saß jedenfalls auf einer dieser länglichen Platten, nicht sehr stabil alles, und der Fotorucksack neben mir auf einer anderen Platte. Ihr könnt euch sicher denken, wo das endet: Beim Objektivwechsel rutschte mir zuerst das Weitwinkel aus der Hand ins Wasser, als ich danach greifen wollte, um es so schnell wie möglich rauszuholen und womöglich bleibenden Schaden zu verhindern, kippte die ganze Platte und der Rucksack entleerte sich…. Mehrere Tauchgänge wurden benötigt, um alle Einzelteile aus dem Wasser zu fischen und ich war natürlich am Boden zerstört, weil meine ganze Ausrüstung dahin war D:

Zwar würde ich in Wirklichkeit natürlich nie auf die Idee kommen unter solchen Bedingungen meine Ausrüstung abzustellen oder gar einen Objektivwechsel ausführen, aber der Schreck saß mir beim Aufwachen doch in den Knochen. Und sooo weit entfernt bin ich von meinem Traum vielleicht auch nicht, wenn ich daran denke, wie ich mit Fernauslöser im Mund durch den Swimmingpool geschwommen bin, um in Thailand die Poolfotos zu machen.

Advertisements

4 Gedanken zu „Foto-Traum

  1. Frau Point, Du bist echt ’ne Nuss! ;o))

    Allein schon der Halbsatz „… natürlich nie auf die Idee kommen …“ sagt eigentlich alles. Aber weißt Du was? Bisher ist es immer gut gegangen und dabei wird es auch bleiben. Denn durch Deinen Traum bist Du jetzt gewarnt und wirst besonders gut aufpassen. Insofern war der Traum schon gut.

    Und jetzt bin ich gespannt, ob Du Deine Ideen umsetzen kannst und freue mich auf wieder einmal massenweise tolle Fotos!

    Einen tollen Sonntag wünsche ich Dir! :-)

  2. Es könnte sein, dass der Traum eine generelle Unsicherheit in Deinem Leben verdeutlicht – dazu passen das trübe Wasser (man sieht nicht so richtig durch) und die wacklige Platte, Aber offensichtlich gibst Du nicht so leicht auf und hast Dein Traumproblem am Ende auch gelöst. :)

    Also ran an die Fotos!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s