Ubon Ratchathani – Tempel

Tempel gibt es in Thailand bekanntlich überall: in den kleinen Dörfern genauso wie in den großen Städten. Auch Ubon hat ein paar Tempel, an denen ich nicht vorbei kam. Am Tag nach der Wanderung im Nationalpark ging es mit meinem Fahrer in die Stadt. Glücklicherweise war meine, die mir tags zuvor aufgezwungende, Begleitung wohl noch zu erschöpft, um mit zu kommen. Oder sie hielt Tempel für ungefährlich genug, ich weiß es nicht. Jedenfalls hatte ich diesmal niemanden an der Backe und das war gut so, denn ich genieße Tempel gerne auch alleine. Zumindest manche, da gibt es ja auch die verschiedensten: Von groß, pompös, touristisch bis hin zu klein, herunter gekommen, unscheinbar usw. Ich hatte an diesem Tag mit dem Besuch von drei ganz unterschiedlichen Tempeln eine große Spannbreite.

temple

temple

temple

Es ist sehr interessant wie sie irgendwie alle gleich aussehen und dann auch wieder nicht. Von den drei Fotos oben beispielsweise sehen sich die ersten beiden doch sehr ähnlich. Das liegt einerseits natürlich an der Perspektive aber andererseits – dieses typische Dach, die Säulen, die Farben. Sogar der Elefant findet sich auch auf dem zweiten Bild wieder. Trotzdem machen beide oben gezeigten Tempel einen ganz anderen Eindruck. Alleine schon weil der untere deutliche Zeichen seines Alters trägt, die haben dann ihren ganz eigenen Charme. Als ich die Kerzenstummel und -reste, die ihr auf dem dritten Bild seht von Nahem fotografiert habe, wurde ich übrigens reichlich verwirrt angesprochen, was ich denn da mache. Nicht unfreundlich, sondern neugierig. Solche Begegnungen mag ich gerne, vor allem wenn man dann noch einen Moment ins Gespräch kommt. :)

buddha

Was man in Tempeln natürlich zuhauf findet sind Buddhafiguren und -statuen in allen Variationen. Diese schöne Figur stand auf einem kleinen Podest des folgenden Gebäudes. Es gehört zu dem alten Tempel und Licht fiel wunderschön durch die kleinen Fenster auf die aufgestellten Figuren, die alle ein bisschen eingestaubt waren.

made of wood

Nachdem ich das Gelände umrundet hatte, stieg ich wieder ins Auto und ließ mich zum nächsten Tempel fahren – wo die Atmosphäre eine ganz andere war.

temple

temple

temple

Touristen gab es hier keine, überhaupt begegnete ich nur wenigen Menschen aber alles war… so sehr gold und überladen. Das finde ich eigentlich schon wieder abschreckend. Aber es war auch schön grün.

buddha

Und auch hier gab es einen Ort an den ich mich gerne setzte: Ein roter Teppich und umgeben von Duft und Wachs und Räucherstäbchen. Das ist wirklich nur eines der Dinge, die ich an Tempeln mag. Neben Wachs und Räucherstäbchen gibt es auch oft duftende Blumen. Entweder Stille oder eine Geräuschkulisse aus chantenden Mönchen, Münzen die klimpernd in Schalen fallen und rasselnden Holzstäbchen – beides hat ihren Reiz. Oft ist es im Inneren von Tempeln kühl und das ist das Beste nach einer langen Fototour. Einfach einen Moment sitzen und schöne Malereien an den Tempelwänden angucken. Nicht oft, aber manchmal eben doch, meistens wenn Familie dabei ist, mache ich auch gerne den anderen Kram mit: Blattgold, weiße Schnüre, gesegnetes Wasser…

joss sticks

candlelight

candle

Jetzt noch Blümchencontent:

flower

flower

Übrigens – ja ihr seid richtig hier bei Nuss&Point. Ich habe nur gedacht, ich versuche mal ein Layout zu finden, bei dem ich die Fotos größer präsentieren kann. Wie findet ihr es!?

5 Gedanken zu „Ubon Ratchathani – Tempel

    • Das ist der dritte Tempel :)
      Der erste hat nur das aller erste Bild gewidmet bekommen, dann kam der zweite und der dritte ist der wo alles gold und zugestellt ist. Mir war das wie gesagt auch nicht so sympatisch, aber ich verzog mich dann einfach in eine optisch ruhigere Ecke. :)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s