Chiang Mai – Doi Suthep Tempel

Am nächsten Tag standen wir trotz einer langen Nacht wieder früh auf. Glücklicherweise konnten wir ja bequem im Auto weiter schlafen. Wir stellten also die Sitze zurück und ließen uns nach Chiang Mai bringen, wo wir einige Nächte bleiben würden. Ich war zwar schon einige Male in Chiang Mai, von der Stadt hatte ich allerdings noch nicht so viel gesehen. Eine meiner Freundinnen jedoch, hatte hier mehrere Monate gelebt und würde uns hoffentlich alles zeigen können. So wie sie klang als wir zum ersten Mal in die Stadt hinein fuhren schien das auch wirklich so zu sein, denn an jeder Ecke freute sie sich maßlos, wenn sie etwas wieder erkannte. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Nun ja.

Unser Guesthouse war eigentlich wirklich nett, aber mit dem Zimmer, dass ich mir mit meinem Kumpel teilte, hatten wir wahrlich kein Glück. Das Badezimmer war unglaublich versifft und den Kühlschrank wollte man lieber auch nicht öffnen. Außerdem hatten wir ein Stockbett, welches direkt unter der Klimaanlage stand, man wurde also richtig angepustet. Während der Nächte blieb die also meistens aus. Zumindest hatten wir W-Lan und der Innenhof war wirklich hübsch.

Die nächste Anlaufstelle nach unserem Guesthouse war ein kleines Restaurant, wo ich mich unglaublich über die Bedienung aufregte (sowas unhöfliches, unfreundliches, arrogantes ist mir selten untergekommen). Zum Glück ging es direkt danach in beziehungsweise an den Pool. Das war wunderschön.

Hier verlassen wir mal kurz die chronologische Reihenfolge und springen zum Morgen eines anderen Tages. Zu dritt standen wir früh auf und kriegten die vierte im Bunde nicht wirklich wach. Sie wollte gegen Mittag zu uns stoßen. Nun denn. Wir drei setzten uns jedenfalls ins Auto und fuhren zum Tempel Doi Suthep. Ich war hier schon mal gewesen, aber das war offensichtlich eindeutig zu lange her. In meiner Erinnerung war das ein riesiger Tempel, weit, weit oben und mit viel zu sehen. Ja… irgendwie nicht. Tut mir Leid, Leute :D

stairs to doi suthep templeEs gab diese eine größere Treppe, aber die hatten wir im Nullkommanix erklommen und waren schon oben. Dort konnte man einen recht kleinen, schnuckeligen Tempel und viele künstliche Blumen bewundern. xD

coinsdoi suthep templecandles
firefire
Meiner Meinung nach war es da oben trotzdem sehr schön. Wir waren so früh dort, dass kaum Menschen unterwegs waren und die Luft war frisch und klar, das Licht sanft und schön. Und als wir uns an den Abstieg machten kamen uns plötzlich ganz viele Menschen entgegen. Also eigentlich ein echt gutes Timing.
in the morning sunin the morning sunthe morning suncalmness

 

2 Gedanken zu „Chiang Mai – Doi Suthep Tempel

  1. Pingback: Chiang Mai | Nuss & Point

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s