[3/365] Schwäne

{3/365]Aus den EXIF: Joghurtbecher | 50mm | f/1.8 | 1/400s | ISO 400

Das Projekt wird mir wohl beibringen, dass man sich Zeit manchmal auch einfach nehmen muss. Gestern saß ich wieder mit der Kamera im Gepäck um sieben Uhr in meiner Bahn. Es folgte ein langer Unitag, den ich hinten spontan um zwei Stunden kürzte. Doch statt direkt nach Hause zu fahren, spazierte ich noch Richtung Alster. Dort fotografierte ich zunächst einige Segelboote, bis mir diese Schwanenmama mit ihren Jungen vor die Nase schwamm. Ich bin mir nicht sicher, ob ich schon einmal Jungschwäne gesehen habe, zumindest habe ich sie gestern zum ersten Mal fotografiert. In der Bahn nach Hause bin ich dann erst einmal weggeschlummert….

Ich bin übrigens völlig aus der Übung was das Auswählen eines Tagesfotos angeht. Bis jetzt war ich jedes Mal völlig überfordert. Das Bild, welches jetzt Tagesfoto geworden ist, ist es eigentlich nur, weil es sich so von den anderen beiden Bildern unterscheidet und ich die Schlichtheit gerne mag. Allerdings finde ich diese Bilder, wo die Schwanenkinder im Mittelpunkt stehen eigentlich noch besser. Jetzt ist es zwar schon zu spät, aber was meint ihr?

little swanlittle swan

6 Gedanken zu „[3/365] Schwäne

  1. das erste bild entspricht am meisten meinem geschmack: simpel, dunkel, elegant, perfekt. die anderen haben aber mehr persönlichkeit, weil sie lebendiger und mehr „aus-dem-leben“ wirken. das dritte hätte ich gerne in farbe gesehen, ich finde die kombination vom sanften beige und dem dunklen grünbraun supi. ich weiß nicht, wieviel bearbeitung da mit im spiel war, aber wenn, dann war das eine super farbwahl.

  2. ich finde aus rein fotografischer sicht das ausgewählte tagesfoto am besten, es hat – auch von der bearbeitung und vom bildaufbau – meinem gefühl nach den höchsten „ästhetischen wert“.

  3. Ich finde alle drei klasse, aber das zweite sagt mir am meisten zu. Leider kann ich nicht sagen, woran das liegt, ich mag die Bearbeitung einfach :-). Vom Motiv her ist das erste (das schlichte) aber auch klasse. Und das dritte gefällt einfach :-).

  4. Nicht einfach. Das erste finde ich genial wegen der Freistellung durch das schwarze Wasser.
    Beim zweiten finde ich die Farben richtig super, wirken irgendwie surreal (waren die wirklich so?) und ich denke, wenn das letzte in den selben Farben gehalten wäre, wäre das mein Favorit.
    Btw. auch krass, wie nah du an die Schwäne rangekommen bist.

  5. Pingback: #312: Tastatur [188/365] | Gedanken-Notizblog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s