Hamburg

Ich war heute mit einer Freundin in Hamburg Fotos machen :) Hoffe euch gefallen die Ergebnisse – es war SO voll.
Gemütliches Bummeln auf den Weihnachtsmärkten gibt es da einfach nicht.. aber wir wussten ja worauf wir uns einlassen.

ready to rescue

Alster

Along the Alster

Lavender & Wood
Fly away

Gull

Neuer Wall

Spielzeuggasse

Der Point.

Advertisements

Es trafen sich einmal fünf Fotografen…

und stellten ihr Treffen ganz unter den Stern der Lichtbildmalerei, unter ihnen auch Nuss und Point.
Als Ort des Treffens schien die überaus prominente Stadt Hamburg sehr geeignet. So wurde sie kurzerhand zur Bühne, auf der besagte Akteure ihrer Leidenschaft freien Lauf ließen.

Den Anfang machte eine Hafenrundfahrt, die neben der Möglichkeit, sich auszutauschen, auch ausreichend Impressionen bot. Große Frachter, kleine Kutter, große Bauten, alle über dem herrlichen Blau von Himmel und Wasser. Hamburg bot uns einen sonnigen und schönen Tag.

Von der Nuss:

Vom Point:

Daraufhin ein Besuch in der Speicherstadt…

Von der Nuss:


Vom Point:

…inklusive dem kleinen, aber eindrucksvollen Gewürzmuseum. Hier konnte zwar auch nur gerochen werden, viel mehr bot sich dort neben Nase aber die Nutzung der Makrofunktion an. So entstanden aus simplen Gewürzschalen kleine, in sich geschlossene Welten.

Weiterlesen

Unitage 2009 in Hamburg

Am Montag den 16. und Dienstag den 17. November laufen in Hamburg die Unitage: Reinschnuppern in die Studiengänge, ein Berg an Informationen.Dafür werden wir an einem der Tage von der Schule freigestellt – bei mir wird es höchstwahrscheinlich der Dienstag sein. Denn ich will mir den Vortrag „Irgendwas mit Sprachen… und Literatur… und Medien! – Sind Sie fit für ein sprach-, literatur- und medienwissenschaftliches Studium?“ anhören.

Größtenteils wird da wohl allgemein geredet, doch ich hoffe, dass sie ein bisschen näher auf das Studienfach „Deutsche Sprache und Literatur“ eingehen werden. Ich hab mal gelesen, das soll das 0815 Germanistik-Studium sein, nur unter einem anderen Namen. Aber dann versteh ich nicht wieso es noch am Montag einen Vortrag „Keine Angst vor alten Texten – Germanistik-Studium und mediävistische Germanistik in Hamburg“? Wieso zwei verschiedene Bezeichnungen für ein und dasselbe Fach? Gibt es vielleicht doch Unterschiede? Uh, ich bin verwirrt. Vielleicht klärt sich das schon früher. Sonst frag ich am Dienstag nach. Montag hab ich jedenfalls keine Zeit diese Veranstaltung zu besuchen.

Die nächste Woche ist ohnehin schon voll genug: 3 Klausuren (Englisch, Bio, Geschichte) da muss ich sowieso mal schauen, wie ich damit zurecht komme.

Hoffentlich ist wenigstens meine Erkältung bis dahin weg.

Der Point.