Ein Ohr für Poesie

Die in freundlichem Blau gehaltene Seite spart nicht mit Informationen, nein, viel mehr möchte sie aufdecken, das näher führen, was heute schwerer zu finden, aber nicht schwer zu lieben ist.

Die Rede ist von lyrikline, einer Website, die sich der Verbreitung der Poesie in ihrer reinsten Form verschrieben hat.

So finden sich dort viele Gedichte im Original, das heißt vorgetragen von den Autoren in der Sprache, in der sie geschrieben wurden, aus der sie gewachsen sind. Dazu gibt es auch Übersetzungen, die man bequem parallel zu dem Gedicht anzeigen lassen kann, damit man trotz Unkenntnis der Sprache versteht, was der Autor zu Wort bringt.

Das ist wunderbar interessant und inspirierend und somit ein kleiner Tipp von meiner Seite aus für alle, ja, für alle.

www.lyrikline.org

Die Nuss