New Moon im Kino

NEW MOON, Biss zur Mittagsstunde – da war ich nun also. Hier in unserem schnuckeligen kleinen Kino. Auf den hübschen Plätzen ganz hinten, auf den coolen Sofas. Die leider auch ihren Preis kosten. Auch Popcorn und Cola gewohnte Geldbeutelfresser, aber was soll’s. Das Problem war eher: Die Popcornkrümel unserer Vorgänger auf dem Sitz. Na lecker, durften erstmal zu Boden gefegt werden.

Das einfach genialste an unserem Kino ist die Werbung: Nur zwei (!!!) Werbespots am Anfang zu anderen Kinofilmen und das war’s! Ich bin jedes Mal wieder begeistert.

Ok aber nun zum Film: Ich hatte vom ersten Teil TWILIGHT ja nur die ersten 5 Minuten geschaut (bin danach eingeschlafen) und die Bücher liegen bei mir auch schon eine ganze Weile zurück, demnach war ich kaum Vorbelastet mit Vergleichen und konnte auch nicht vorhersehen und sagen „Gleich kommt das! – Ah ne, das haben sie rausgeschnitten, blöd!“

Ich fühlte mich sehr bestätigt: Edward alias Robert Pattinson sieht aus wie mit dem Fahrrad gegen die Wand gefahren. Und im Film sieht er noch schlimmer aus. So kantig. Und alt. Und die Glitzereffekte waren ja wohl mal dermaßen dämlich. Einfach unschön.

Auch Jacob fand ich erst überhaupt nicht schick, die langen Haare mochte ich im Gegensatz zu Bella gar nicht! Die kurzen Haare standen ihm aber sehr gut und natürlich hat er auch einen Körper-zum-Herzeigen. Vielleicht ein bisschen übertrieben aber na ja, Werwölfe sind eben einzige Muskelpakete.

Ansonsten kann ich sagen, dass Alice der einzige schöne Vampir ist. Alle anderen waren überaus hässlich. Also unter „schön“ stelle ich mir jedenfalls etwas anderes vor. Und dabei wird im Buch immer und immer wieder betont wie umwerfend hübsch Vampire doch seien. Kann ich nicht bestätigen. Alice war aber wirklich niedlich – ihre Stimme war sogar zu niedlich. Meiner Meinung nach hat sie eine schreckliche Quietsch-Synchro verpasst bekommen. Unglaublich blöd und dumm.

Der Film an sich war ganz nett, die Werwölfe sahen sehr nett aus, ich fand auch nicht, dass großartig etwas zum Verständnis der Story gefehlt hat. Was ich blöd fand waren die Szenen wo man Bella und Edward so steif auf der Wiese liegen sieht, oder als sie ertrinkt Edward auch irgendwie im Wasser zu sehen ist. Außerdem sind Edward die Gesichtszüge wenn er traurig war oft dermaßen albern entgleist, dass er einfach nur noch unvampirig und überaus unhübsch und alt aussah.

Und obwohl es teilweise ziemlich blöd, lächerlich und belustigend war, kamen mir die Tränen. Ich KANN mir nicht erklären wieso es mich so mitnimmt, wenn sie ihr Liebesblabla runterleiern.War doch früher auch nicht so. Geht Edward halt. Wusste ich doch schon, dass er würde. Und bleibt er jetzt halt weil sie doch „alles“ für ihn ist. Wusste ich doch auch schon. Aber trotzdem: schnief! Schnell die Tränen weg blinzeln und weiter geht’s. ;)

Übrigens hat Bella große Ohren…


Der Point.