Projekt 52: Licht und Schatten

Auch von meiner Umsetzung dieses Themas bin ich nicht sehr begeistert… und hoffe, dass ich aus dem aktuellen Thema „Kunterbunt“ mehr werde heraus holen können. Das Problem ist eben auch die zur Zeit sehr stressige Schule… ich versuche alles unter einen Hut zu kriegen, aber es klappt nicht immer so, wie ich mir das wünsche.

Der Point.

Projekt 52: Osterfreuden

Ich weiß, ich weiß, ich hänge hinterher und Ostern ist nun schon so lange vorbei. Aber mir gefiel das Bild nicht und ich wollte es eigentlich gar nicht bloggen, aber dann dachte ich, ich kanns ja einfach mal reinhauen der Vollständigkeit wegen. Ich bin nicht so der Ostertyp ^^

Der Point.

P52: Hoch hinaus

Der Sonnenfrosch ist glücklich. Lasst ihn selbst sagen wieso:

DIE SONNE SCHEINT AUCH HIER!

Da hört ihr’s … und weil er unbedingt so nah wie möglich sein sollte, wurde ich gezwungen ihm diesen Wunsch koste es was es wolle zu erfüllen. Typisch Frosch!


Der Point.

Projekt 52: Verwandtschaft

„Die Sonne, die Sonne!“, schreit der Sonnenfrosch und guckt frischfröhlich aus dem Fenster. „Die Soooooooooonne!“ Es regnet nicht, und es schneit auch nicht, der Himmel ist nicht mehr grau-in-grau sondern blau mit weißen Wolken. Und der Sonnenfrosch ist glücklich. „Die Sonne, die Sonne!“, schreit er und zupft mich am Ärmel, damit ich auch aus dem Fenster sehe. Hübsche Berge sehe ich. Und Sonne. Der Sonnenfrosch ist glücklich und freut sich einen ab. Er erklärt mir, dass wir bestimmt er ist den Süden mussten, weil die Sonne sich hier eingenistet hat. „Wahrscheinlich hat sie meinen Brief gar nicht bekommen“, denkt er, „soweit hier im Süden, zwischen den ganzen Bergen!“ Als ich im erkläre, dass vor ein paar Tagen hier auch noch keine Sonne war, glaubt er mir kaum. Als ich ihn an vor-vor-gestern erinnere, wo er am Fenster saß und in den grauen Himmel geguckt hat, wendet er sich ab, guckt wieder raus und schreit „Die Sooooooonne!“

Und plötzlich sind sie da. Lauter Sonnenfrösche, das glaubt man nicht. Klettern aus den blauen Schubladen, hampeln fröhlich herum, rufen allesamt „Die Sonne!!!“ und hüpfen alle ans Fenster um hinaus zu sehen. Mein Sonnenfrosch winkt sie zu sich und ruft von allen am lautesten „Die Sonne, die Sonne!“ und wundert sich dabei gar nicht, über seine Verwandten, all die anderen Sonnenfrösche, die genauso aussehen wie er.

Aber ich wundere mich schon. Schließlich dachte ich immer, mein Sonnenfrosch wär einzigartig. Aber hier im Süden, da scheint es  etliche von denen zu geben. Vielleicht ist die Sonne hier tatsächlich öfter.

In einer ruhigen Minute (da hatte sich gerade eine Wolke vor die Sonne geschoben) fragte ich den Sonnenfrosch, ob er trotz der Sonne und der ganzen Verwandschaft hier, wieder mit mir in den Norden möchte. „Natürlich“, nuschelte er da, „Das Projekt ist ja auch noch nicht beendet, und bestimmt, wenn ich sie gleich frage, kommt die Sonne auch wieder öfter zu uns.“ Da war die Wolke weg und mein Sonnenfrosch hüpfte gleich wieder ans Fenster, um die Sonne zu fragen.

Der Point.

Alles bestens

Die Nuss versucht gerade Pizza zu bestellen xD Was nicht ganz so klappt, weil irgendwie die neue Telefonnummer [umzugsbedingt] gerade nicht zur Hand war und… so halt. :D

Wie auch immer, jedenfalls ist alles super hier, auch wenn ich ein bisschen krank bin … und meine Ohren vom Flug auch heute noch knacken und nicht so wollen wie ich.Zudem steht natürlich noch jede Menge Lernkram an. Da will fürs Abitur gelernt werden und hier ein Englischbuch [„Teacher’s  Dead, von Benjamin..wie hieß der Zepha….irgendwas] für die anstehende Buchpräsentation gelesen werden.

Übrigens ist der Ausblick hier aus Schatzis Zimmer echt nice – und natürlich hab ich da den kleinen Sonnenfrosch dabei und mal rausschauen lassen:

Ansonsten habe ich heute den halben Tag verpennt (XD .. aber nicht etwa morgens, sondern in Form eines Mittagsschläfchens), einen Yufka (?) als Veggie-Version  gegessen und Mario Kard Double Dash gespielt und… ja. Und morgen besuchen wir den tollsten MathenachhilfemenschenüberICQ überhaupt :D Aber nicht für Mathe, sondern für chillen. Coole Sache und ich bin glücklich. Jetzt nur noch gesund werden und hoffen, dass die bestellte Pizza lecker ist.

Der Point.

Nice day

Heute war ein guter Tag. Ehrlich. Wer so nen Tagesbericht nicht hören mag muss weg klicken. Aber heute war echt toll :D

In Bio gab es Kekse! Und zwar bisschen kreativere Kekse als die Leipniz-Kekse der letzten Male (wer zu spät kommt, darf Futter mitbringen ^^ coole Regel) … Deutsch war auch okay weil wir die uns gegebene Aufgabe gekonnt ignoriert haben. Französisch war zwar blöd wie immer ABER wir durften 10 Minuten eher gehen. Seminarfach war zwar doof, dass wir das überhaupt hatten, aber es war sehr lustig. Da kann ich gleich bisschen was erzählen:

Lehrer: Also – Powerpoint, braucht da jemand eine Einführung?
*nur ein Schüker meldet sich*
Lehrer: Also, da müssen sie sich dann durch beißen!
*allgemeines Gelächter, Lehrer schaltet den Rechner ein*
Lehrer: Also gut. Also, ich nehme an —
Schüler: Ja, ich habe einen PC!
*allgemeines Gelächter*
Lehrer: Also, schauen sie her. *fährt mit der Maus über den Start-Schaltfläche*
Hier. Ich gehe davon aus, dass—
Schülerin ergänzend: — dass Sie wissen wo Start ist!
*allgemeines Gelächter*

***

Lehrer ermahnt uns, unsere Präsentation nicht nur auf dem USB-Stick dabei zu haben, sondern auch per E-Mail an uns zu verschicken, einige Schüler beschweren sich, dass der Schulfilter nur leider ihren E-Mail-Anbieter zensiert… (der zensiert fast alles. Amazon, Foren, Blogs, die Seite der Bundeswehr…!)
etwas später, Lehrer will uns Videos der Teleakademie oder so zeigen…

Lehrer: Teleakademie… das ist ein Beweis dafür —
*Pop-Up von mydirtyhobby.com inklusive lauter Bilder von leicht bekleideten Weibern taucht auf*
Schülerin ergänzend: — dass der Schulfilter nicht funktioniert!

***

Schülerin: … und dann kommt er an mit seinen 10 Händen… äh….Fingern.

By the way… ICH BIN DIE FACHARBEIT LOS. Juhu :) Und heute, da waren wir (das heißt ich und ein paar Freunde) zur Feier des Tages …. da!

Und das war echt cool, auch wenn ich bis auf eminen allter ersten Wurf saumäßig schlecht war, mir der Daumennagel zerstört wurde und ich was die Fotos angeht echt zu kämpfen hatte (zu dunkel oder zu wackelig, selbst mit Stativ, wäre das nicht gegangen weil ich ja Menschen fotografieren wollte!) … war trotzdem cool.

Witzig. Süß :D Pärchen-Schuhe. Ich wette wenn man die Schuhe meiner Nuss und von mir so positionieren würde, sähe das sehr ähnlich aus. Vielleicht nicht ganz so krass :D

Ach ja, und der Sonnenfrosch war auch dabei:

Und dann waren wir noch… da!

Das war echt… cool. Auch wenn meine Fotos selbst hier nicht so geworden sind, wie ich wollte. Aber wayne. Hauptsache nen netten Abend gehabt ;D

Der Point.

Projekt 52: Auf frischer Tat ertappt

Eigentlich waren sie nur für mein Kunstprojekt gedacht: Eine Figur an zehn verschiedenen Orten. Aber dann, als die beiden so am Küchentisch saßen und es ein wenig wie Flirten aussah, hab ich auch gedacht ich pack das Projekt Thema mal an. Dann war ich mir aber unsicher und wollte doch nicht, wurde jetzt aber von meiner Nuss überredet. Hoffe euch gefallen die Bilder – meint ihr eines davon könnte auch für mein Kunstprojekt passen?

— Zu den Bildern: Erinnert ihr euch noch an das Projektthema All you need is love? Seine Sonne ist ja nicht da, also scheint der Frosch es sich zum Hobby gemacht zu haben sich an alles mögliche und unmögliche ranzumachen. Da kennt er keine Gnade.

Erst sah es so aus, als wäre es ein ganz normales Pläuschchen unter Freunden.
Leckere Burger… alles wunderbar…

Weiterlesen

Projekt 52: Coffee-Time

Ich häng ja mit dem Projekt etwas hinterher. Aber da mir zum letzten Thema noch nichts eingefallen ist („auf frischer Tat ertappt“… und ich will den Frosch nicht mit Süßigkeiten oder… Geld oder so fotografieren, sondern bisschen kreativer sein…) jetzt erstmal das aktuelle Thema. ^^

Der Sonnenfrosch meint dazu:
„Kaffee ist für Spielereien und Fotos viel besser geeignet als zum Trinken!“
Der Meinung bin ich aber auch ^^


Der Point.

Projekt 52: Auf Achse

Mit der Umsetzung dieses Projektthemas war ich viel zu spät. Mit ist nicht so recht was eingefallen und ich war auch ziemlich faul muss ich zu geben. Aber: Es lag nicht nur an mir! Immer wenn ich den Sonnenfrosch rausnehmen wollte, um Fotos zu machen, schüttelte er weinerlich den Kopf… „Es scheint noch immer keine Sonne!“, quäkte er und meinte, bevor die Sonne nicht scheint, geht er nicht mehr raus….Nun seht selbst, die Bilder sprechen ja eigentlich für sich. Klick macht sie größer.

Ich wünschte, ich hätte ein richtiges Studio… damit solche Sachen wie blöde Hintergründe, oder Unterlagen..doofe Übergänge etc. kein Thema mehr wären. Na ja. Mein Frosch hat halt kein Studio, sondern nur nen Tisch ;)

***

***


Der Point.