Fotoausrüstung

8022725346_a3f0a02895

Ich beim Fotografieren – Foto aufgenommen von Sabrina

„Dickerchen“, „Fettsack“ oder „Scheißding“ nenne ich gerne meinen Fotorucksack wenn er randvoll ist mit meinem gesamten Fotokram und ich ihn mit mir rumschleppen darf. Aber natürlich ist er trotzdem meine Rettung, denn ohne ihn müsste ich ja alles in den Händen halten und das ginge erst recht nicht! Obwohl ich die Technik eher zweitrangig finde und gerne immer wieder den schönen Satz „Der Fotograf macht das Foto, nicht die Kamera“ sage, kriege ich natürlich trotzdem immer leuchtende Augen wenn von tollen Objektiven & co. die Rede ist. Und schließlich interessiert trotz allem Gerede darüber, dass die Technik nicht sooo wichtig sei, immer wieder auch eine Liste des Equipments und deswegen will ich an dieser Stelle mal auflisten was mein Lowepro Fastpack 250 (das ist nämlich der richtige Name von meinem Rucksack) so alles aufnehmen muss:

  • Mittlerweile eine Canon EOS 60D (früher mal eine 450D)
  • Objektive:
  1. Canon EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 Kit
  2. Canon EF 50mm f/1.8 II
  3. Canon EF 100mm f/2.8 Macro USM (müsste mal zum Technik-Arzt, der Fokus spinnt)
  4. Tamron SP 70-300mm f/4-5.6 Di VC USD
  5. Sigma 10-20 mm F4,0-5,6 EX DC HSM (wie ich mittlerweile festgestellt habe wohl leider ein Montagsgerät. Muss mich noch unbedingt dieses Jahr mal zwecks Garantie melden!)
  • Ein Set Billig-Graufilter, die sich immer wieder in einander verkanten
  • Ein Ministativ von Cullmann
  • Diverse Speicherkarten und Ersatzakku
  • Eine Kabel-Funkfernauslöser-Kombi von Hähnel
  • Canon Speedlite 430EX II Blitzgerät

Leider nicht mehr in den Rucksack passend:

  • Ein Rundreflektor
  • Früher ein Billigstativ (liegt jetzt als Reserve in Thailand), nun ein hübsches Stativ von Sirui, welches mich hoffentlich noch lange begleiten wird.

Dazu kommen außerdem mein Aldi-Laptop mit Lightroom drauf, eine Fototasche falls der Rucksack mal zu klobig ist, eine Polaroid-Kamera, die viel zu selten gebraucht wird, ein Sensorreinigungsset ohne das ich längst verzweifelt wäre und bestimmt noch ein paar Kleinigkeiten, die ich jetzt vergessen habe.

 

Übrigens: Nicht immer gebe ich die EXIF Daten zu den Fotos an, aber meine Bilder sind ja immer mit Flickr verlinkt. Wer sich also für die technischen Aspekte interessiert, kann also auf das Bild klicken und sich über Flickr die EXIF Daten anzeigen lassen: Oben links über dem Foto „Aktionen“ und dann „EXIF Infos anzeigen“ auswählen!

Advertisements