Eine neue Sucht

Bevor ich hier mit Fotos weiter mache, möchte ich euch den Grund für meine Abwesenheit vorstellen. Zum einen wäre da meine Erkältung (… ich hab das Gefühl mal aus Versehen ein Abo bestellt zu haben) und zum anderen wäre da MINECRAFT. Sicher euch allen schon lange bekannt (wem nicht: Eine Welt bestehend aus Klötzen… nach Lego-Prinzip bespiel- und bebaubar, zusätzlich Ressourcen-Spaß und Handwerklerei), schließlich hab sogar ich davon schon vor einigen Jahren flüchtig etwas mitbekommen. Damals aber keinen weiteren Gedanken daran verschwendet. Bis vor kurzem. Plötzlich hat mich das Fieber gepackt und ich bin fleißig am zocken :D Ein paar mal musste ich schon neu anfangen, weil mein Perfektionismus nicht mit folgenden Dingen klar kam:

1) Meilenweit vom Haus entfernt gespawnt und auch nach ewigem Suchen nicht gefunden. Da haben selbst Türme aus Erde, endlose Wanderungen und viel Geduld nicht geholfen. Und irgendwo neu anfangen und da ein Haus im Nirgendwo stehen lassen? Nein…
2) Ein Creeper hatte mein halbes Haus gebombt… und ich wusste nicht, wie ich es genauso wieder aufbaue. Hmpfn.

Aber jetzt habe ich ein schönes Plätzchen gefunden, mir die Koordinaten von meinem Häuschen aufgeschrieben, Keller, Acker, Weide, Hühnerstall… gebaut und eine Mine begonnen. Und einen großen Leucht-Aussichtsturm angefangen. Und ich spiele noch im Friedlich-Modus, hrhr, damit mir noch ja nichts in den Weg kommt. Dann, bald… kann ich ja auch die Monster einschalten.

Und da es ein Spiel ist das man wirklich den ganzen Tag spielen kann bin ich überhaupt nicht zum Bearbeiten gekommen. Nebenbei hatte ich auch überhaupt keine Lust dazu ;) Langsam holt mich das schlechte Gewissen aber ein und ich werde mich jetzt gleich daran setzen ein paar Bilder zu bearbeiten und hochzuladen. Denn natürlich ist für jeden Tag ein Bild entstanden! :)

Der Point.

Advertisements

Plants vs. Zombies 2

Ich hatte vor längerer Zeit schon einmal über dieses tolle Spiel berichtet. Und jetzt, wo ich eigentlich viel Zeit für Abilernerei drauf gehen lassen sollte, bin ich nur am zocken :D Typisch…

Ich habe neu angefangen und kämpfe mich mittlerweile schon auf dem Dach um Kopf und Hirn:

Mit Kohlapult und Kornapult und vielen, vielen Sonnenblumen geht es versteckt hinter Hochwall-Nüssen und Schnappern auf in die Schlacht gegen Leiter- und Pylonen Zombies, die sich tapfer durch die Butter quälen! Jawohl!

Der Point.

Anno 1404 – Kaiserdom in Bau

Juhuu! Mein Kaiserdom hat in die dafür reservierte Fläche gepasst. Ich musste zwar einige Straßen abreißen um provisorisch Schenke und Kapelle zu platzieren, der Schuldturm ist oben in die Ecke gequetscht (hinter den Rohstoff anzeigen) und nachdem ich einen großen Teil Stadtmauer abgerissen habe, war oben sogar noch Platz für eine Kirche (die da so abgeschottet, leider nur einige Häuser in ihren Einflussbereich umfasst… aber ist ja nur provisorisch!)

…. Uuuuund:

Ich habe 3000 Adlige und Hoffnung die restlichen 500 IRGENDWIE auf kleine schnuckelige Insel quetschen zu können…

Dafür wollen meine Patrizier jetzt aber auch Kerzenhalter .. und ich habe nun die meisten Okzidentinseln die was taugen belegt, denn jetzt brauchte ich ja auch noch kleine Bienchen für den Bienenwachs… Jupp. Ich halte euch auf dem Laufenen was mit meinem Städtchen passiert, auch wenn’s wahrscheinlich kaum wen interessiert :D

 

Der Point.

Weiter mit dem Anno-Fieber

Hier sieht man mal wie schlecht ich geplant habe. Kaiserdom (Stufe 1) steht zur Verfügung… tjaaa… nun habe ich leider meinen reservierten Platz mit Marktplatz und Schenke zu gekleistert. Ich dachte ja: Wenn du den Kaiserdom hast, brauchst du die eh nicht mehr, also auch keinen Platz dafür einsparen. Nun gibt es ja leider die Übergangszeit des Baus: Kaiserdom nicht fertig, Bedürfnisse nicht erfüllt aber Bauplatz weg um Marktplatz und co. dazu lassen. Und jetzt?? Vor allem MUSS ich was abreißen auch ohne dieses Problem, da selbst durch die Nutzung des reservierten Platzes noch nicht alle Bedürfnisse abgedeckt werden (Kapelle, Schenke, Schuldturm …) und ich so nie auf die benötigte Anzahl an Adligen komme. – Brauche schließlich noch 1500 weitere mehr um den Dombau dann auch abschließen zu können!! Ahhh….

Ansonsten läuft meine Versorgung relativ flüssig.. ein paar Engpässe gibt es hin und wieder aber die geben sich. Hier einmal mein Hafen, habe vor kurzem das Monument Speicherstadt fertig gestellt :)

Ich habe übrigens noch keinen einzigen Gesandten xD … mittlerweile ist mir mein Gegner nur noch in diesem Punkt voraus. Aber da ich da wohl ne Weile hängen werde… wird er mich wahrscheinlich sehr bald wieder einholen. Aber ich strebe momentan eh ein Bündnis mit ihm an – ich möchte Hassan Ben Sahid platt machen, hihi.

Japp…

Der Point.

PS: Moud, du musst unbedingt Anno installieren und darüber bloggen, damit ich jemanden habe um mich aufzutauschen :D

Immer wieder Anno 1404

Hatte ja vor ner ganzen Weile mal berichtet, dass ich Anno spiele.. danach war erstmal Pause. Bis ich jetzt vor ein paar Tagen das Spiel bei mir auf dem Laptop installiert hab… Habe einige Kampagnen gespielt, bis ich keine Lust mehr hatte und bin zum Endlosspiel übergegangen. Nur ein Gegner, leicht. Und er rennt mir trotzdem irgendwie davon. Mimimimimi… aber ich bau auch aktuell nicht so auf effizienz sondern VERSUCHE zumindest bisschen zum Schönbauer zu werden. D.h. Wohnhäuser auch mal abseits vom üblichen System aufzubauen.. Joa:

Hier sieht man mehr oder weniger meinen Hafen, die ersten Produktionsstätten, meine Stadtmauer und Bauern+Bürgerhäuser rund um den Markt herum. Ich liebe diesen kleinen See. ♥

Auffällig sind hier die Patrizierhäuser denen ich auch schon Steinstraßen gegönnt habe, sowie mein Platzhalter für den Dom … der hoffentlich nicht in allzu ferner Zukunft liegt. Adlige habe ich aber noch nicht. Links sieht man meinen Bergfried und auch schon dsas erste kleine Heerlager. Oben ist noch Platz um mein Städtchen weiter auszubauen.

Nach rechts hin ist dieser Platz nicht mehr da… Eine Kirche konnte ich noch reinquetschen .. Und sonst ist alles dicht mit der Grundversorgung (Most für Getränke, Hanf für Kleidung, Fischerhütten…) und weiteren Heerlagern, falls mein noch-Handelspartner auf die Idee kommen sollte, er sei jetzt gut genug und möchte mich überfallen.

Dann habe ich noch zwei Bilder im „Postkarten“-Stil:

Also jetzt, wo ich das Spiel auf meinem Rechner habe, werde ich öfter dazu kommen und dann auch weiter Bilder posten.. damit alle sehen können, dass aus der Schönbauerin-Point nichts geworden ist. xP

Der Point.

Plants vs. Zombies

Nach dem Beispiel von „Tower Defense“ hat PopCap „Pflanzen gegen Zombies“ ins Leben gerufen – ein absolut genialer Zeitvertreib bei dem man sein Gehirn vor Zombies beschützen muss.

Um seine Verteidigungslinie auszubauen kann man sich am Anfang eines jeden Levels des Abenteuermodus einige Pflanzen aussuchen. Diese Pflanzen haben ganz verschiedene Eigenschaften, die man für sich nutzen kann. Sonnenblumen sind beispielsweise besonders wichtig, denn in regelmäßigen Abständen geben sie Sonnen ab, welche sozusagen die Währung des Spiels ist: Jede weitere Pflanze kostet eine bestimmte Anzahl von Sonnen. Keine Sonnen, keine Verteidigung also.

Doch natürlich gibt es auch verschiedene Arten von Zombies – manche sind ganz leicht zu besiegen, andere haben leere Eimer zu einem Helm umfunktioniert, so dass sie nur schwer verletzt werden können. Da heißt es: Ausprobieren und die richtige Pflanze für die richtigen Gegner finden!

Mit jedem geschafften Level bekommt man eine weitere Pflanze. Zwischen den Leveln gibt es immer mal wieder kleine Minispiele wie zum Beispiel NussBowling. Alle 10 Level wird eine neue Welt freigeschaltet: Zu Anfang bewachst du deine Haustür, dann deinen Garten (rechts ist das Gartenlevel zu sehen) und schließlich dein Dach. Für deine Haustür und deinen Garten gibt es außerdem noch Versionen die du bei Nacht und sogar bei starkem Nebel spielen musst.

Später im Spiel bekommt man weitere Optionen freigeschaltet. Dann kann man sich zum Beispiel bei den verschiedensten Minispielen austoben (Schlittenfahrt, das letzte Gefecht usw. auch ein paar Spiele die man bereits aus dem Abenteuermodus kennt sind hier zu finden) oder Rätsel knacken (Vasenbrecher oder verkehrte Welt: Hier bist du der Zombie!).

Auch den Zen-Garten kannst du dann dein Eigen nennen. Hier kannst du Pflanzen züchten und dir Geld verdienen, denn wenn sie glücklich sind werfen sie dir Münzen ab. Im Laden kann man für die Pflanzen die verschiedensten Dinge wie Dünger, Pflanzenschutzmittel oder Musik kaufen. Weitere Pflanzen bekommt man im Spiel geschenkt, genauso wie Schokolade, die man an die Schnecke Stinki verfüttern kann, damit sie einem hilft die Münzen aufzusammeln.

Im Laden kann man außerdem noch weitere Gärtne für Nacht- und Wasserpflanzen oder den Baum der Weisheit kaufen. Er erzählt einem manchmal von lustigen Eastereggs die im Spiel versteckt sind. Für 80.000 Münzen lässt sich außerdem ein Extraplatz kaufen, mit dem man von nun an eine weitere Pflanze in die Level mitnehmen kann.

Ich bin begeistert :)

Wenn ihr das Spiel auch mal austesten wollt, könnt ihr euch hier die Demo runterladen. Es ist eine einstündige Demo, wenn man fleißig spielt kommt man in der Zeit bis zu den ersten Nachtleveln.

Der Point.

Meine Siedlung wächst und gedeiht

Auf Schwierigkeitsgrad Leicht-Fast-Mittel ist Anno 1404 viel chilliger! Habe jetzt nur noch Marie d’Artois als aktiven Computergegenspieler also ist die Gefahr, dass mir alle guten Inseln weggeschnappt werden wesentlich geringer.

Ich hab auch schon einen Plan: Erst werde ich mich mit Marie d’Artois verbünden, den miesen Hassan werde ich erstmal hinhalten, er bekommt mein Geld und ich erledige auch ein paar Aufträge für ihn, damit er mich nicht angreift bevor ich nicht stark genug bin. Gemeinsam mit Marie d’Artois werde ich Hassan bekämpfen und hoffentlich besiegen. Anschließend kann ich mich weiter stärken und rüsten und schließlich werde ich Marie hintergehen und auch sie vernichten. Hahaha!! :D

Bilder aus meinem aktuellen Spiel:

(Meine Stadt, vorne eine Schenke und ein Brunnen, die ersten Patrizierhäuser und sonst Bürgerhäuser. Hinter den Patrizierhäusern erkennt man die Spitze der Kapelle und den Marktplatz, ganz hinten sind noch die Wohngebäude der Bauern. Im Hintergrund sieht man den Rauch der Mosthöfe etc.)

(Auf diesem Bild sind meine Getreidefelder zu sehen. Weiter hinten meine Hanfplantagen und die Mosthöfe ganz hinten im Bild)

(Meine Siedlung im Orient. Die Gewürzfarmen liefern mir genügend Gewürze, um sie an meine Siedlung im Norden verschiffen zu können. Die Normaden – hinten sieht man ihre Hütten – brauchen ohnehin keine Gewürze, sondern vielmehr Datteln und Milch)

Der Point.