Bangkok – Über den Dächern

Zurück zu Hause war mein Abreisetag mittlerweile schon bedrohlich nahe gerückt. Eines hatte ich mir für diesen Urlaub aber noch vorgenommen: Bangkok von oben zu sehen! Am besten bei Sonnenuntergang und bei Nacht. Dafür ging es also auf den Baiyoke Tower. Dem höchsten Gebäude Bangkoks. Aussichtsmöglichkeiten gab es auf mehreren Ebenen. Eine Etage beispielsweise ist einer kleinen Ausstellung gewidmet. Rund herum Glasfassade ermöglicht es einen, den Blick in jede Richtung schweifen zu lassen. Ganz oben, man befindet sich dann im Freien, steht man auf einer sich langsam drehenden Plattform. Hier gibt es kein reflektierendes Glas, dafür aber ein Gitter. Die Maschen sind gerade groß genug, um ein Objektiv so ran zu halten, dass kein Teil des Gitters im Bild ist. Alternativ und etwas gefährlich habe ich die Kamera unter dem Gitter (zwischen Brüstung und Gitter ist ein Freiraum) hindurch geschoben und so über den Liveviewmodus fotografiert. Die drehende Plattform ist zur Aussicht wirklich nett, aber leider sind so keine Langzeitbelichtungen möglich und die ISO muss entsprechend hochgeschraubt werden. Für solche Fotos sollte man also wohl besser wieder in die untere Etage gehen, sich etwas zum Abdecken des Objektivs gegen Reflexionen mitnehmen und durch die Scheibe fotografieren.

Hier erkennt man noch gut den Flussverlauf.
bangkok

Gebäudewald und Straßennetze.
bangkokbangkokbangkok

Feierabendverkehr.
traffic jam

Siegesdenkmal einmal bei Tag und einmal bei Nacht.
victory monumentvictory monument by night

Und Sonnenuntergangsbilder. Leider war es sehr wolkig und diesig.
on the tops of bkkglittering in the setting sunlast daylight, first city lightssunset over bangkok

Der Eintritt auf den Baiyoke kostet leider ein bisschen etwas. Aber meiner Meinung lohnt sich das definitiv, um einmal Fotos zu machen. Eher weniger würde ich das Ganze für einen romantischen Abend empfehlen. Die Skybar soll nicht so umwerfend sein. Im Gegensatz zu vielen anderen Hochhäusern mit Aussichtsplattform und Skybar gibt es hier auch keinen Dresscode, dementsprechend abgegammelt laufen hier auch manche rum. Die Dekoration fiel mit seltsamen Aliens teils gewöhnungsbedürftis aus und die sich drehende Plattform oben ist ziemlich laut. Dann lieber auf etwas Höhe verzichten und sich etwas Schickeres suchen.

 

Mit diesem Eintrag über Bangkok möchte ich das Kapitel „Thailand Urlaub 2013“ bzw „Erster Thailand Urlaub ohne den Rest der Familie“ abschließen. Es war eine wirklich neue Erfahrung für mich und hat mir noch einmal ganz andere Perspektiven eröffnet.

8 Gedanken zu „Bangkok – Über den Dächern

  1. interessante ausblicke – meine favoriten sind eindeutig bild 1 und 2, ganz wunderbare skyline-fotos. schön, dass du uns so sehr auf diesen urlaub mitgenommen hast!

  2. Sehr beeindruckende Aufnahmen!
    Ganz besonders der erste Gebäudewald und die Straßennetze.
    Die diesigen Sonnenuntergangsbilder finde ich auch serh schön. Gerade bei dem vorletzten finde ich den Dunst wirklich interessant und das letzte Bild gefällt mir auch richtig gut. Tolle Farben am Himmel und dazu die viele Lichter. Einfach schön.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s